10
Juni
2021

52°North ist jetzt 52°North Spatial Information Research GmbH

Gegründet im Jahr 2006, förderte die 52°North Initiative for Geospatial Open Source Software GmbH in den vergangenen Jahren die kooperative Open-Source-Softwareentwicklung, um eine Brücke zwischen Forschung und Anwendung zu bauen. Inzwischen hat 52°North sich zu einem Unternehmen mit einem ausgeprägten Schwerpunkt in der angewandten Forschung im Bereich der Geoinformatik entwickelt.

Bild: 52°North
Bild: 52°North

Seit fast 15 Jahren entwickelt die 52°North GmbH Open-Source-Software, um ihren Partnern, Kunden und Anwendern aus dem privaten und öffentlichen Sektor offene und innovative Lösungen zu bieten. Ausgehend von den Anfängen als Netzwerk zur Unterstützung eines gemeinsamen Open-Source-Entwicklungsprozesses haben sich die Aktivitäten der 52°North zu einem umfassenden Portfolio an Forschungsprojekten und wissensintensiven Dienstleistungen weiterentwickelt. Dies spiegelt sich auch in einem umfassenden Spektrum und namhaften Kunden und Partnern wieder, mit denen 52°North regelmäßig zusammenarbeitet. Dies reicht von Forschungseinrichtungen wie JRC, DLR und UFZ über öffentliche Einrichtungen wie das Umweltbundesamt und weitere Umweltbehörden in Europa bis hin zu Partnern wie EUMETSAT und ESA. Als Non-Profit-Unternehmen unterstützt 52°North wichtige Ansätze wie Open Science, Open Data und Open-Source-Software.

Die Research Software Engineers von 52°North verfügen über umfangreiche Erfahrungen auf dem Gebiet der Geoinformationsverarbeitung und Softwareentwicklung. Vervollständigt wird dies durch methodische Kompetenzen zur systematischen Identifikation von Anforderungen, zur zielgerichteten Durchführung von Forschungsprozessen sowie zur Entwicklung maßgeschneiderter Lösungen für Ihre Kunden und Partner.

Das Expertenteam von 52°North unterstützt Industrie und Verwaltung bei der Evaluierung und Inwertsetzung neuer Geoinformations-Technologien und Lösungen. Das aktuelle Portfolio umfasst Fachkompetenzen in Bereichen wie , Geodatenanalyse und -verarbeitung, (Echtzeit-)Geosensor-Daten, Geo-(Forschungsdateninfrastrukturen), interoperable Systemarchitekturen, Machine Learning  sowie Cloud-Technologien.

Um das in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebaute Leistungsspektrum widerzuspiegeln erfolgte im Mai 2021 die Umbenennung in 52°North Spatial Information Research GmbH.

Weitere Informationen: https://52north.org

 

 

 

 

Alle News im Monat: 06-2021

Social Bookmarks

Wir benutzen Cookies
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung von GEObranchen.de und unseren Diensten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.