12
November
2020

GAF AG und BKG intensivieren ihre Kooperation im Hinblick auf die Bereitstellung von Multi-Source-Fernerkundungsdaten

Die GAF AG, einer der größten europäischen Anbieter von Geoinformationsdiensten mit dem Schwerpunkt Erdbeobachtung, hat eine internationale Ausschreibung des Bundesamts für Kartographie und Geodäsie (BKG) für die Bereitstellung von Fernerkundungsdaten gewonnen. Der daraufhin abgeschlossene Rahmenvertrag beinhaltet Beratungsdienstleistungen und Exklusivzugriff für das BKG und deren Bedarfsträger auf hochauflösende und sehr hochauflösende optische Satellitenbilder sowie Radaraufnahmen.

(c) Bundesamt für Kartographie und Geodäsie)
Lage- und Detailkarte für den Brand im Flüchtlingslager Moria, September 2020 (c) Bundesamt für Kartographie und Geodäsie)

Mit dem Satellitengestützte Krisen- und Lagedienst (SKD) leistet das BKG einen unverzichtbaren Beitrag,  unkompliziert und schnell aufbereitete Informationsprodukte aus Geodaten und Fernerkundung an alle Bundeseinrichtungen bereitzustellen. Bei sicherheitsrelevanten und kritischen Herausforderungen ermöglicht dies eine schnelle Reaktion.

Dr. Sebastian Carl, CEO der GAF, hebt hervor: "Wir freuen uns sehr über die Intensivierung der Zusammenarbeit. Die GAF kann auf eine langjährige Erfahrung im Multi-Source Datenvertrieb zurückgreifen. Die Beschaffung kommerziell verfügbarer Satellitendaten, gestützt auf langjährige Vertriebsverträge und intensive Partnerschaften mit allen namhaften Betreibern, ist eine der herausragenden Stärken der GAF.“

Die Kooperation mit der GAF ist auf eine schnellstmögliche Beschaffung und Auslieferung von Fernerkundungsdaten im Normal- und Notfallmodus für besonders zeitkritische Aktivierungen ausgelegt. Die GAF bietet mit einem Service On Demand Team permanente Ruf- und Einsatzbereitschaft und Beratung. Das Team verfügt über eine hervorragende Kenntnis aller relevanten Tasking- und Bestelloptionen. Die Abläufe und Prozessketten zur Beschaffung und Auslieferung sind eingespielt und nach ISO 9001: 2015 zertifiziert und qualitätsgesichert.

Ein wichtigerer Vertragsbestandteil ist zudem die Einschätzung der Nutzeranforderungen und die Auswahl geeigneter Bilddaten, die die Erfordernisse der jeweiligen Aktivierung am besten abdecken. Die Datenrecherche, Verfügbarkeitsbewertung und Kommunikation zum Provider wird von der GAF ausgeführt. Ein individuell abgestimmtes Lizenzmanagement ermöglicht die Nutzung und Weitergabe der Daten an weitere Bedarfsträger.

Weitere Informationen: www.gaf.de

 

Alle News im Monat: 11-2020

Social Bookmarks

Wir benutzen Cookies
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung von GEObranchen.de und unseren Diensten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.