28
Januar
2021

B&B und below software legen Grundstein für eine gemeinsame Zukunft

Zusammenschluss stellt die Weichen für eine strategische Expansion im Bereich Infrastrukturmanagement. Unternehmen setzen auf Synergien bei Know-how und Dienstleistungen sowie Vorteile durch Doppelstandort.

Foto: KREATIFABRIK GmbH
Mustafa Kocatürk (li.), below software GmbH, und Achim Bäuerle (re.), Geschäftsführer der B&B Ingenieurgesellschaft mbH, haben den Grundstein für eine gemeinsame Zukunft ihrer Unternehmen gelegt. Foto: KREATIFABRIK GmbH

Der Spezialist für softwarebasiertes Infrastrukturmanagement, die B&B Ingenieurgesellschaft mbH aus Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis), und die below software GmbH aus Flörsheim (Main-Taunus-Kreis) sind eine strategische Kooperation eingegangen. Beide Unternehmen vernetzen ab dem 1. Januar 2021 standortübergreifend ihre Kompetenzen und ihre Organisation. Inhaltlich betrifft dies vor allem die softwarenahen Dienstleistungen, Schulungen und Services im Bereich Infrastrukturmanagement mit Schwerpunkt Tiefbau. Die Unternehmen bauen damit die seit 2009 bestehende erfolgreiche Kooperation aus.

Die 1989 gegründete B&B Ingenieurgesellschaft mbH war einer der ersten Anbieter für CAD-basierte Tiefbau-Software und ist heute  führend in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Schwerpunkte liegen auf Entwicklungen und Dienstleistungen auf Basis der Produktfamilien des CAD-Anbieters Autodesk. Die Software BBSoft wird vorrangig von Ingenieurbüros, Planungs-und Vermessungsbüros, Tiefbauämtern und Baufirmen eingesetzt. Die below software GmbH hat sich seit der Gründung im Jahr 2009 als einer der größten Händler für die Software BricsCAD in Deutschland etabliert und fokussierte bisher ebenfalls umfassende Dienstleistungen auf das Tiefbausegment.

Großes Projektvolumen

Hintergrund der Kooperation sind die aktuellen Anforderungen beim Infrastrukturmanagement. „Wir haben bei allen Unternehmen egal  ob bei Systemhäusern, Planungsbüros oder den Auftraggebern die Situation, dass ein enorm großes Projektvolumen bewältigt werden muss. Die notwendigen Personal-Ressourcen sind in der DACH-Region aber nur begrenzt verfügbar“, sagt Achim Bäuerle, Geschäftsführer der B&B Ingenieurge-sellschaft mbH. Die fortschreitende Digitalisierung im Bauwesen, insbesondere im Bereich von Building Information Modeling (BIM) bietet zwar enorme Potentiale für die Steigerung der Effizienz bei Planungs-und Bauprozessen, jedoch bestehen die Herausforderungen aber gerade im Tiefbaubereich darin, diese bei den Firmen, Projekten und Institutionen umfassend auszuschöpfen. Dafür spielen die Kernkompetenzen der Unternehmen eine entscheidende Rolle.

„In der neuen Aufstellung können wir unsere Dienstleistungen noch besser und umfassender bereitstellen, sowie auch die Erreichbarkeit für unsere Kunden nachhaltig steigern“, sagt Bäuerle. „Wir sehen diesen Schritt als strategischen Meilenstein in der Weiterentwicklung unserer Angebote. Damit verbunden ist die große Chance für gemeinsames Wachstum und die Stärkung unserer Position im Wettbewerb“, sagt Bäuerle, der auch Hauptgesellschafter der below Software GmbH geworden ist. Mustafa Kocatürk, Gründer der below software GmbH, bleibt Geschäftsführer und Gesellschafter des Unternehmens und übernimmt für die weitere Unternehmensentwicklung langfristig strategische Aufgaben. „Mit der neuen unternehmerischen Konstruktion haben wir eine belastbare Basis geschaffen, um unsere umfassenden Dienstleistungen verlässlich, zukunftsorientiert und rechtssicher an beiden Standorten anbieten zu können“, sagt Achim Bäuerle. Wichtigstes Ziel ist es, die Kunden dabei zu unterstützen, pragmatische, effiziente und hochwertige Prozesse rund um das softwaregestützte Infrastrukturmanagement zu realisieren. „Für Anwender spielt es keine Rolle, welche CAD-Systeme sie nutzen, Hauptziel ist es immer, die gesamte Softwarelandschaft im Sinne übergreifender Prozesse und  individueller  Anforderungenzu optimieren“, so Kocatürk. Dafür bedarf es sowohl einer bestmöglichen Beratung als auch einer räumlichen Nähe zu den Kunden. „In dieser Beziehung ergänzen sich die Unternehmen perfekt“, ist Kocatürk überzeugt. Nicht nur Schulungen und Seminare werden anbeiden Standorten angeboten, ebenso sind Vor-Ort-Beratungen wesentlich effizienter umzusetzen.

Effizienzsteigerung durch Synergien

Die Unternehmen nutzen interne Synergien und erreichen so weitere Effizienzsteigerungen. Damit reagieren sie auch auf Änderungen im CAD-Markt. Diese resultieren zum einen aus Änderungen des Lizenzmodells bei Autodesk hin zu Abonnements und personifizierten  Nutzern (Transition to Named User), zum anderen aus der  Übernahme von Bricsys NV, dem Anbieter der.dwg-basierten CAD-Software  BricsCAD, durch Hexagon AB. „Die Softwareentwicklungen dynamisieren sich dadurch nochmal, aber gleichzeitig wird es wichtiger, die Kunden regional, praxisorientiert und individuell zu betreuen“, so Mustafa Kocatürk. Vielfach geht es darum, die Software so anzupassen, dass Nutzer mit jeglichem Qualifikationsniveau substanzielle Wertschöpfung im Planungsprozess eigenverantwortlich und effizient bewerkstelligen können. „Das jeweilige Customizing der softwarebasierten Prozesslandschaft ist dafür immer der Schlüssel. Daher wächst auch der Marktbedarf für solche Leistungen in allen Facetten des Tiefbaubereichs rasant“, sagt Kocatürk. Mit dem Doppelstandort wird darüber hinaus die Standortattraktivität der Unternehmen gesteigert, schließlich  können  qualifizierte Mitarbeiter sowohl in der Rhein-Main-Region als auch in Donaueschingen im Südschwarzwald einsteigen.
 
„Im Zuge des akuten Fachkräftemangels der gesamten Branche ist das ein wichtiger, zukunftsorientierter Schachzug gerade für die B&B Ingenieurgesellschaft mbH aus Donaueschingen“, sagt Bäuerle. Im süddeutschen CAD-Markt gibt es eine hohe Qualifikationsmigration in Richtung Schweiz und Österreich. Die Unternehmen profitieren nicht nur vom gemeinsamen Erfahrungsuntergrund, sondern auch von den gleichen  Wertvorstellungen. „Was mich besonders fasziniert hat, ist die Kundennähe und damit einhergehend die  Kundenzufriedenheit  der  BBSoft-Anwender“, sagt Mustafa Kocatürk. „Auch unser unternehmerischer Grundsatz war es immer, für unsere Kunden unkomplizierte und pragmatische Lösungen zu finden“, so Kocatürk.  Dies hat dazu geführt, dass sich das Unternehmen in den letzten Jahren zu einem der größten BricsCAD-Händler in Deutschland entwickelt hat.

Kundenbindung durch innovative Schulungsmaßnahmen

Bisher wurden mehr als 2500 Anwender im hauseigenen BricsCAD-Seminarzentrum geschult. Dazu hat das Unternehmen innovative Schulungskonzepte entwickelt, hierzu gehören beispielsweise videobasierte Fachtutorials, die für übliche Problemstellungen maßgeschneiderte Lösungen aufzeigen und eine telefonische Kundenhotline. „Diese große Kundennähe ist aktuell besonders wichtig, da diese Leistungen häufig weit jenseits der üblichen Arbeitszeiten gefordert werden“, so Kocatürk.Mustafa  Kocatürk  arbeitet  bereits  seit  1996  in  der  Tiefbaubranche  und  befasst  sich  seither  mit  CAD-Softwarelösungen für die allgemeine Tiefbauplanung. Anfangs auf Basis von AutoCAD und seit Gründung der below software GmbH  im Jahr 2009 auch schwerpunktmäßig im BricsCAD-Umfeld. Seit 2015 unterrichtet Kocatürk zusätzlich im Rahmen eines Lehrauftrags an  der Hochschule RheinMain in Wiesbaden durchschnittlich 60 angehende Bauingenieure im Fach „CAD im Straßenbau".„Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit“, sagt Kocatürk mit Blick auf die Zukunft. Für die Kunden bedeutet dies, dass das umfangreiche Angebot an Schulungen, Beratungen und softwarenahen Dienstleistungen noch weiter ausgebaut wird. „Und damit bringen wir gemeinsam mit unseren Kunden die Digitalisierung der Bauwirtschaft weiter praxisnah und pragmatisch voran“, sagt der Geschäftsführer der below software GmbH

Weitere Informationen: www.bbsoft.de

 

 

Alle News im Monat: 01-2021

Social Bookmarks

Wir benutzen Cookies
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung von GEObranchen.de und unseren Diensten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.