Artikel mit den Tags: Mobilitätssysteme

13
Mai
2020

Chancen und Risiken automatisierter LKW-Transporte

Das DLR hat Potenziale und Auswirkungen des automatisierten und vernetzten Fahrens für den Straßengüterverkehr untersucht

Geringe Gewinnspannen und ein drastisch anwachsender Fahrermangel setzen deutsche Unternehmen im Bereich der Straßenverkehrslogistik seit Jahren unter Druck. Deshalb hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gemeinsam mit der Technischen Universität Hamburg im Forschungsprojekt „ATLaS“ (Automatisiertes und vernetztes Fahren in der Logistik) die Potenziale und Auswirkungen des automatisierten und vernetzten Fahrens für den Straßengüterverkehr untersucht. Das DLR-Institut für Verkehrsforschung in Berlin befragte für die Studie Logistikfirmen aus dem Raum Berlin und Brandenburg, welche Anforderungen und Erwartungen sie an automatisiert fahrende LKW haben. Gleichzeitig untersuchten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Potenziale und Auswirkungen dieser Technologie für die Branche und das gesamte Verkehrssystem.

News im Monat: 05-2020

24
April
2020

Bewegung im Business

Die Karlsruher DDS Digital Data Services GmbH ist Experte im Bereich Geodaten und bietet unter anderem auch verschiedene Mobilitäts- und Bewegungsdaten an. Da Mobilitätsdaten in der Zukunft immer wichtiger werden, hat die DDS den Fokus im ersten Halbjahr 2020 auf dieses Thema gelegt. Aufgrund dessen freuen sie sich, heute mitteilen zu können, dass sie ihr erstes interaktives Webinar, den Mobility Data Day, dazu veranstalten.

News im Monat: 04-2020

09
April
2020

Schneller parken mit Echtzeit-Geodaten

Ein Team des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse und Informationssysteme IAIS hat gemeinsam mit Forschungspartnern eine Plattform entwickelt, die Unternehmen bei der Analyse von Geo- und Sensordaten unterstützt. Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Projekt GEISER zielte darauf ab, Informationen aus unterschiedlichen Quellen in Echtzeit zu verarbeiten und so zu verknüpfen, dass innovative Geo-Services entstehen können. Ein Whitepaper zeigt im Nachgang zu dem 2019 abgeschlossenen Forschungsprojekt am Beispiel eines intelligenten Parkplatz-Assistenten, wie mit Hilfe von Machine Learning zuverlässige Ergebnisse produziert werden können – selbst wenn nur wenige Daten vorliegen.

News im Monat: 04-2020

08
April
2020

Ortungssystem für in Not geratene Rettungskräfte

Sicherheit auf Schritt und Tritt: Forschende des KIT entwickeln Technologie, um verletzte oder verschüttete Einsatzkräfte – ohne GPS – zu lokalisieren

Ob bei Bränden, nach Erdbeben oder in anderen Gefahrensituationen – oft müssen Rettungskräfte Personen aus Gebäuden befreien. Diese Einsätze stellen jedoch ein hohes Risiko dar: Gefahren lassen sich vorab schwer einschätzen, auch die Helferinnen und Helfer selbst können in Not geraten. Um sie schnellstmöglich unterstützen zu können, haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) ein System zur Lokalisierung verletzter oder verschütteter Rettungskräfte in Gebäuden entwickelt, das ohne GPS-Signal auskommt.

News im Monat: 04-2020

08
April
2020

1. Workshop „Künstliche Intelligenz in der Umweltinformatik“

Call for Papers: KI-Experten können bis zum 19.04.2020 Papers einreichen

Im Rahmen der 50. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik findet der 1. Workshop „Künstliche Intelligenz in der Umweltinformatik” (KIU-2020) statt. Forscher, Entwickler und Anwender sind eingeladen, ihre Fragestellungen, Lösungsansätze und Ergebnisse zu intelligenten IT-Ansätzen für Umweltanwendungen zu diskutieren. Für den Workshop können bis zum 19. April 2020 Papers eingereicht werden.

News im Monat: 04-2020

Wir benutzen Cookies
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung von GEObranchen.de und unseren Diensten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.