• GEObranchen
  • GEOjobs
  • GEOevents
  • GIS Report

GEOnews

  • Neuregelung für Drohnenflüge in Kraft

    Author Support

    Dobrindt: "Drohnen bieten ein großes Potenzial - privat wie gewerblich. Immer mehr Menschen nutzen sie. Je mehr Drohnen aufsteigen, desto größer wird die Gefahr von Kollisionen, Abstürzen oder Unfällen. Für die Nutzung von Drohnen haben wir klare Regeln aufgestellt. Damit eröffnen wir der Zukunftstechnologie Drohne Chancen, und erhöhen gleichzeitig die Sicherheit im Luftraum. Neben der Sicherheit verbessern wir auch den Schutz der Privatsphäre."

  • Hightech für Helfer

    Author Support

    Jährlich sterben mehr Menschen an Hunger als an AIDS, Malaria und Tuberkulose zusammen. Täglich haben 795 Millionen Menschen auf der Welt, jeder Neunte, nicht genug zu essen. Auch durch die Folgen des Klimawandels verschärft sich die prekäre Lage – Ernteausfälle aufgrund von extremen Dürreperioden oder Überschwemmungen sind nur ein Beispiel. Doch wo sind wann welche Schäden zu erwarten? Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) unterstützt nun – gefördert durch das Auswärtige Amt – das UN World Food Programme (WFP) bei der Risikokartierung und Früherkennung von kritischen Entwicklungen im Rahmen der weltweiten Bekämpfung von Hunger. Ziel des neuen Projekts ist es, das WFP dabei zu unterstützen, in einem "Spatial Risk Calendar" (SPARC) räumlich oder zeitlich wiederkehrende Umweltrisiken frühzeitig aufzudecken und genauer zu prognostizieren, um daraus geeignete Hilfsmaßnahmen und Strategien ableiten zu können.

  • Urbanes Mobilitätslabor für Salzburg

    Author Support

    ´Smart City´ ist in aller Munde. Als ressortzuständige Stadträtin für Smart City in der Stadt Salzburg ist Barbara Unterkofler überzeugt: „Wenn wir den Begriff mit Leben füllen, können wir die Personen- und Gütermobilität sowie die Verkehrsinfrastruktur unserer Gemeinden und Städte innovativ gestalten und gemeinsam entwickeln. Der Stadtsenat setzte am 3. April, mit der einstimmigen Entscheidung für das Urbane Mobilitätslabor einen ganz wesentlichen Schritt in diese Richtung.“

  • Geospatial Sensor Webs Conference 28. bis 30. August 2017, Münster

    Author Support

    Sensor Web-Technologie spielt in vielen Fachgebieten eine immer größere Rolle. Beispiele sind die Messung von Luftqualitätsdaten, hydrologische Messungen, Hochwasserschutz, Verkehrsdaten und die Ozeanologie. Sensor Web-Komponenten helfen in diesen Kontexten dabei, den Fluss von Messdaten zwischen verschiedenen Nutzern und Organisationen zu vereinfachen sowie die erhobenen Daten zu analysieren und zu visualisieren.

Organe & Mitgliedschaften

  • organe_mitglieder
  • organe_mitglieder
  • Geobranchen Medienpartner
  • Offizielle Organschaften
  • Mitgliedschaften
  • Medienpartner
  • www.disy.net - Talend Geospatial
  • arc-greenlab
  • AED-synergis
  • www.disy.net - Talend Geospatial
  • baral-geohaus
  • www.disy.net - Talend Geospatial
  • AED-SICAD
GEOjobs
gis-report-news
GEOevents
  • GIS Report 2016_17
  • www.disy.net - Talend Geospatial
  • AED-SICAD
  • GIS Report
  • AED-synergis
  • GIS-Software Datenbank