05-2017

31
Mai
2017

Gemeinsame Geodateninfrastruktur in Deutschland rückt näher

Bund, Länder und Kommunen haben einen weiteren Schritt auf dem Weg zu einer gemeinsamen Geodateninfrastruktur getan. Das Konzept zur Umsetzung der Nationalen Geoinformations-Strategie (NGIS) ist nach einem entsprechenden Beschluss der Mitglieder des Lenkungsgremiums Geodateninfrastruktur Deutschland (GDI-DE) seit gestern wirksam.

News im Monat: 05-2017

29
Mai
2017

Erstes Zusammentreffen zur Nachfolge der GIW-Kommission

Am 25. April trafen sich, auf Einladung des DDGI, Vertreter der ehemaligen Mitglieder der Geoinformationswirtschafts-Kommission (GIW-K) im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin.

News im Monat: 05-2017

29
Mai
2017

Alle Beiträge des 18. Internationalen Ingenieurvermessungskurses der TU Graz!

Neuerscheinung: Ingenieurvermessung 17

Die aktuelle Buchneuerscheinung des Wichmann Verlags enthält alle Vorträge und Poster des renommierten Kurses, der die traditionsreiche Reihe fortsetzt, die auf den Optischen Streckenmesskurs von 1928 zurückgeht.

News im Monat: 05-2017

29
Mai
2017

Erfolgreiche Jahresbilanz und ein Wechsel im Vorstand des Runden Tisches GIS

Die einstimmige Entlastung des Vorstands und einstimmige Ergebnisse bei Wahlen – die alljährliche Mitgliederversammlung des Runden Tisches GIS folgte seinen Vorständen, bei ihrer erfolgreichen Bilanz des Jahres 2016. Und auch ein Wechsel im Vorstand ging reibungslos über die Bühne: Dr. Klement Aringer hat nach seiner Pensionierung als Präsident des Bayerischen Landesamtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung auch seinen Vorstandsposten beim Runden Tisch GIS aufgegeben. Für ihn rückte mit Angelika Jais die für Landesvermessung und Geodateninfrastruktur zuständige Referatsleiterin im Bayerischen Finanzministerium nach.

News im Monat: 05-2017

29
Mai
2017

Mischverkehr an Kreuzungen intelligent vernetzen

Die Herausforderung für ein automatisiertes Fahren in der Stadt ist der komplexe Mischverkehr: Automatisierte und nicht-automatisierte Fahrzeuge treffen auf Radfahrer und Fußgänger. Im Projekt Digitaler Knoten 4.0 arbeitet das DLR mit seinen Forschungspartnern an einer vernetzten, effizienten und sicheren Organisation solcher gemischten Verkehrssituationen. Dabei werden bis 2019 in Simulatoren und an der Forschungskreuzung des digitalen Testfelds AIM (Anwendungsplattform Intelligente Mobilität) des DLR in Braunschweig Lösungen erarbeitet, die die unterschiedlich ausgerüsteten Verkehrsteilnehmer miteinander vernetzen.

News im Monat: 05-2017

[12 3 4 5  >>