06
Juni
2019

ProVI startet durch

ProVI, die CAD-Lösung für Verkehrs- und Infrastrukturplanung, wird künftig von der ProVI GmbH weiterentwickelt und vermarktet. Das Spin-off Unternehmen der OBERMEYER Planen und Beraten ist seit 1. Januar 2019 eigenständig und hat seine Geschäftsräume in München. Christian Frank leitet als Executive Manager das Unternehmen.

© Belichtungswert
Christian Frank, Executive Manager der ProVI GmbH, Spin-off der OBERMEYER Planen und Beraten. © Belichtungswert

In den 1980er Jahren programmierte die EDV-Abteilung der OBERMEYER Planen und Beraten ProVI als eine AutoCAD-Applikation für die interne Planung von Infrastrukturprojekten. Seitdem hat sich die Software, die von Ingenieuren für Ingenieure entwickelt wurde, erfolgreich als eine der führenden Trassierungssysteme am deutschsprachigen Markt etabliert. Große Verkehrsgesellschaften wie die Deutsche Bahn, Verkehrsbetriebe wie Wiener Linien, Bremer Straßenbahn, Rhein-Neckar Verkehr sowie Ingenieurbüros setzen ProVI für ihre Infrastrukturplanungen ein. Um die Potenziale des Programms besser auszuschöpfen, entschied sich OBERMEYER Planen und Beraten, ProVI künftig in einer eigenständigen Gesellschaft zu vermarkten. Positioniert als Softwareunternehmen, erhält ProVI eine andere Sichtbarkeit am Markt. Sowohl für die Vermarktung des Produkts als auch für das Personal-Recruiting ist das von großem Vorteil.

„Das bisherige erfolgreiche Geschäftsmodell führen wir weiter“, erklärt Christian Frank, Leiter und Executive Manager der ProVI GmbH: „Wir treten an, um eines der besten Planungstools für Infrastrukturprojekte noch besser zu machen. Kunden profitieren weiterhin von unserem persönlichen Support und dem tiefen Ingenieurswissen mit dem die Software weiterentwickelt wird.“ Das Thema BIM, das den Tiefbau mehr und mehr beschäftigt, ist für Frank eine der Zukunftschancen für ProVI. Der studierte Architekt und Wirtschaftsingenieur hat langjährige Erfahrung in der Software-Branche und im Infrastrukturbereich. Eine seiner beruflichen Stationen brachte ihn zu Autodesk, Hersteller von 3D-Software, wo er als Industry Marketing Manager für das Thema „BIM for Infrastructure“ verantwortlich war. Bevor er als Executive Manager zu ProVI geholt wurde, war Frank Account Manager BIM bei FARO, einem Unternehmen für computergestützte Mess- und Bildverarbeitungsgeräte und -software.

Für OBERMEYER Planen und Beraten war die Ausgründung ein konsequenter Schritt, um ProVI im deutschsprachigen und europäischen Markt weiter zu etablieren. „Als unabhängige Organisation wird ProVI den Bedürfnissen der Kunden besser gerecht, sowohl was die Weiterentwicklung der Software als auch den Service und Support betrifft“, erklärt Steffen Kretz, Geschäftsführer Infrastruktur bei OBERMEYER Planen und Beraten. „Wir freuen uns, dass wir mit Christian Frank einen dynamischen Manager gewinnen konnten, der eine erfolgreiche Karriere in der CAD-Softwarebranche vorweisen kann. Sein Sales und Marketing-Know-how, Branchenwissen und Ingenieurshintergrund sind ein Glücksfall für die Zukunft der ProVI GmbH.“

Weitere Informationen: www.provi-cad.de

 

 

 

Alle News im Monat: 06-2019

Social Bookmarks