17
Juli
2017

Produktinnovationen und aktuelle Forschungsergebnisse auf der AGIT 2017

Anfang Juli traf sich die Geoinformatik-Branche zum 29. Mal des AGIT Symposium und der darin integrierten EXPO. Rund 1000 Fachbesucher aus über 40 Ländern nutzten die Gelegenheit, sich über Innovationen und aktuelle Themen aus allen Bereichen der Geoinformatik zu informieren und sich miteinander auszutauschen. Im Rahmen der Expo präsentierten über 60 Aussteller ihre Produkte und Lösungen.

Bild: University of Salzburg
AGIT Eröffnung 2017. Bild: University of Salzburg

Information und Austausch in zahlreichen Workshops und Foren

Vertreter aus Forschung, Entwicklung und Industrie diskutierten in zahlreichen Workshops und Foren über Innovationsfelder der Branche. Fragen zu Mobilität, Energie, Umwelt, Infrastruktur und Raumplanung wurden ebenso beleuchtet wie zu GDI, Big Data sowie Web & Collective Sensing.

Als eines der zentralen Themen stand die Digitalisierung der Wirtschaft auf der Agenda. Im Rahmen des Forums Autonomes Fahren – das Verkehrsmanagement der Zukunft konnten die Teilnehmer auch an einer Testfahrt in einem selbstfahrenden Bus teilnehmen. Darüber hinaus nahm der Einsatz von GIS für den Schutz natürlicher Ressourcen breiten Raum ein; ebenso die Möglichkeiten zum Schutz und zur Bewältigung von Naturgefahren und zum Krisenmanagement. Bereits zum zweiten Mal diente die AGIT auch als Treffpunkt und Kommunikationsplattform für Vertreter des Copernicus-Programms der Europäischen Union sowie Diensteanbieter und Nutzergemeinschaft. Erstmals fand im Rahmen der AGIT ein Mapathon statt, zu dem Z_GIS gemeinsam mit Ärzte ohne Grenzen und dem Österreichischen Roten Kreuz eingeladen hatte.

Bild: University of Salzburg
Vl: Die Präsidentin des Salzburger Landtages Frau Dr. Brigitta Pallauf, der Leiter Z_GIS der University of Salzburg Prof. Dr. Josef Strobl und Gesamtleiter Symposium AGIT Dr. Bernhard Zagel bei ihren Rundgang durch die AGIT EXPO. Bild: University of Salzburg

Gründer präsentierten ihre Start-ups

Gründer nutzten die Möglichkeit, ihre Start-ups einem breiten Fachpublikum zu präsentieren und sich mit erfahrenen Unternehmern und auszutauschen.   

Der AGIT-Tagungsband, der aktuelle wissenschaftliche Forschungsergebnisse und Praxisbeiträge aus der Veranstaltung zusammenfasst, ist zum zweiten Mal in Form eines Open-Access-Journals erschienen (www.agit-journal.net).

Für die AGIT 2018 öffnet der Call for Papers am 1. Oktober 2017



Alle News im Monat: 07-2017