17
April
2020

gis-report-news 07/2020

gis-report-news

gis-report-news

- der aktuelle E-Mail-Newsletter


Ein Service von GEObranchen.de - mit GEOjobs.de -Stellenmarkt

Ausgabe 07/2020 vom 17. April 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute informieren wir Sie wieder über neueste Entwicklungen und Tendenzen aus der Geo-Branche. Weitere Informationen finden Sie wie immer auf www.geobranchen.de“.

Ein Gedanke vorab: „Die Hoffnung rührt mich, sie nährt ja die halbe Welt, und ich hab sie mein Lebtag zur Nachbarin gehabt, was wär sonst aus mir geworden.“ Ludwig van Beethoven

Ihr Redaktionsteam des Harzer Verlags



Unsere Themen heute:

 
top 1
01 Auswirkung der Corona-Pandemie auf Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement
DVW e.V.: Ad-Hoc-Befragung der beruflichen Community

Die Corona-Pandemie beeinflusst unseren privaten und beruflichen Alltag in einem noch nie erlebten Maße. Spätestens seit dem Verfügen der Kontaktsperre hat sich unsere Art des Miteinanders und vor allem auch des Arbeitens massiv gewandelt. Home Office bzw. mobiles Arbeiten zuhause sind inzwischen für viele von uns die Regel – vor wenigen Wochen noch undenkbar. Verbunden mit dieser neuen Situation und allen Unwägbarkeiten für die nächste Zeit kann es je nach Sektor, Tätigkeitsfeld und Arbeitsplatz unterschiedliche Fragen, Anliegen und auch Lösungen geben. Hier sieht der DVW e.V.  einen erheblichen Informationsbedarf für unsere Berufsgemeinschaft, der übergreifend bislang kaum abgedeckt wird.

 
 
top 2

02 Frische Nahrung und verlässliche Kriseninformationen: DLR-Technologien für humanitäre Hilfe

Technologien, die für die Raumfahrt entwickelt werden, müssen für ihre Aufgabe im All extreme Anforderungen erfüllen: Die Systeme und Geräte müssen nicht nur robust, sicher, kompakt, leicht und einfach in der Handhabung sein, sondern auch zuverlässig und autonom funktionieren. Einen umfassenden und schnellen Überblick von oben bieten uns außerdem Satellitentechnologien. Diese besonderen Eigenschaften sind auch auf der Erde wertvoll, nicht zuletzt zur Bewältigung von Naturkatastrophen und anderen Extremsituationen: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) rief daher im vergangenen Jahr eine Initiative ins Leben,  die Raumfahrttechnologien für die humanitäre Hilfe nutzbar macht und gezielt weiterentwickelt. Nun sind die ersten beiden Projekte aus dem Bereich „Humanitarian Technologies“ gestartet: Die mobil entfaltbare Pflanzenanbaueinheit „MEPA“ und das Projekt „Data4Human“, das spezielle Datendienste für die humanitäre Hilfe entwickelt.

 
 
03 Esri und das Team der Vereinten Nationen stellen Ländern COVID-19-Datenquellen zur Verfügung

Esri, der weltweit führende Anbieter im Bereich der Standortermittlung, gab am 08.04.2020 bekannt, dass das Unternehmen eine Partnerschaft mit der Statistikabteilung der Hauptabteilung für Wirtschaftliche und Soziale Angelegenheiten der Vereinten Nationen eingehen wird, um den Mitgliedsstaaten seine Kartierungs- und Analysetechnologie zur Verfügung zu stellen, die ihnen den Zugang zu und die Visualisierung von Daten ermöglicht, die sie zur Bekämpfung der neuartigen Coronavirus-Pandemie benötigen. Diese Länder können nun die Software und Tools nutzen, die es ihnen ermöglichen, Teil eines vereinigten Netzwerks von Daten-Hubs für COVID-19 zu sein. Ein Hub ist eine Cloud-basierte Plattform für das gesellschaftliche Engagement, die Menschen, Daten und Tools im Rahmen von informationsgetriebenen Initiativen organisiert.

 
 
top 4

04 Schneller parken mit Echtzeit-Geodaten
Ein Team des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse und Informationssysteme IAIS hat gemeinsam mit Forschungspartnern eine Plattform entwickelt, die Unternehmen bei der Analyse von Geo- und Sensordaten unterstützt. Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Projekt GEISER zielte darauf ab, Informationen aus unterschiedlichen Quellen in Echtzeit zu verarbeiten und so zu verknüpfen, dass innovative Geo-Services entstehen können. Ein Whitepaper zeigt im Nachgang zu dem 2019 abgeschlossenen Forschungsprojekt am Beispiel eines intelligenten Parkplatz-Assistenten, wie mit Hilfe von Machine Learning zuverlässige Ergebnisse produziert werden können – selbst wenn nur wenige Daten vorliegen.
Anzeige
https://www.disy.net/akademie

Weiterbildung im Homeoffice: Online-Schulungen zu Datenanalyse, Reporting und GIS

Nutzen Sie die Zeit im Homeoffice auch für Ihre individuelle Weiterbildung. Die Disy Akademie bietet Ihnen dafür ein intensives Schulungsprogramm in den Themenbereichen Datenanalyse, Reporting und GIS sowie Spatial-ETL. Ab sofort kann man sich für die Online-Seminare und die kostenfreien Webinare anmelden.

Mehr Informationen und Anmeldung: https://www.disy.net/akademie

 
 
top 5

05
Ortungssystem für in Not geratene Rettungskräfte
Sicherheit auf Schritt und Tritt: Forschende des KIT entwickeln Technologie, um verletzte oder verschüttete Einsatzkräfte – ohne GPS – zu lokalisieren
Anzeige
PluraView.com

Die Referenz der 3D-Stereo GEO/GIS-Monitore

Flimmerfreie und hochaufgelöste Visualisierung für professionelles stereoskopisches Arbeiten

Der 3D PluraView Monitor von Schneider Digital ermöglicht dem professionellen Anwender dank bewährter Beamsplitter-Technologie ein komfortables, ermüdungsfreies Arbeiten 3D-Stereo. Innovative, zuverlässige Technik ist die Grundlage für die präzise, pixelgenaue, stereoskopische Bildauswertung in höchster Qualität, selbst bei Tageslicht. Konzipiert ist der 3D-Monitor für den speziellen Einsatz in den unterschiedlichsten GEO-Branchen wie z.B. Photogrammetrie, GIS/Mapping, Lidar 3D, Laserscanning, Öl- & Gas-Prospektion, Archäologie oder BIM & 3D-Stadtmodell-Visualisierung. Der 3D PluraView ist als Plug&Play System kompatibel zu allen gängigen Stereo-Software-Applikationen führender Hersteller wie z.B. Esri, Trimble, Hexagon, Agisoft, DAT/EM, Terrasolid u.v.a.


www.pluraview.com
 
 
top 6

06 „Virtuelles Coaching“ im Amt für Bodenmanagement Heppenheim durchgeführt

„Sich selbst Richtung Erfolg steuern“
Die Personalentwicklung des Hauses hat einen Onlinekurs für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entwickelt, um Selbstreflexion und individuelle Arbeitsprozesse zu fördern. Das dreiwöchige Selbstcoaching wurde vor einigen Wochen im Amt für Bodenmanagement (AfB) Heppenheim erstmals durchgeführt und stieß bei den Teilnehmenden auf durchweg positive Resonanz. Künftig soll die Onlinemethode weiterentwickelt werden und dabei helfen, vielfältigste Aufgaben des Verwaltungsalltags zu bewältigen und einen wertschätzenden Umgang miteinander unterstützen.
 
 
top 7

07 1. Workshop „Künstliche Intelligenz in der Umweltinformatik“
Call for Papers: KI-Experten können bis zum 19.04.2020 Papers einreichen
Im Rahmen der 50. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik findet der 1. Workshop „Künstliche Intelligenz in der Umweltinformatik” (KIU-2020) statt. Forscher, Entwickler und Anwender sind eingeladen, ihre Fragestellungen, Lösungsansätze und Ergebnisse zu intelligenten IT-Ansätzen für Umweltanwendungen zu diskutieren. Für den Workshop können bis zum 19. April 2020 Papers eingereicht werden.
Anzeige
foss-academy.com

Foss Academy

Geoinformatik-Schulungen mit freier Software in Berlin, Bonn und Freiburg und Inhouse-Schulungen im DACH-Raum - www.foss-academy.com

 
08 Das Online-Tool baumcloud.org harmonisiert Baumkataster und macht die Daten besser nutzbar
Kommunen und Landkreise erfassen ihre Stadt- und Straßenbäume bisher individuell in digitalen oder analogen Baumkatastern. Entsprechend inhomogen sind diese Daten. Das neue Online-Tool BaumCloud harmonisiert sie. In ein einheitliches Format überführt lassen sich die Baumkatasterdaten besser nutzen – für wissenschaftliche Zwecke ebenso wie in der Praxis. Entwickelt hat das Tool die Terra Concordia gGmbH im Rahmen des mFund-Projektes meinGrün. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert und vom Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) koordiniert. Die BaumCloud steht allen Interessierten unter baumcloud.org zu Verfügung.
Anzeige
www.globalmapper.de

Global Mapper Certified Training - 10.-12. November 2020
 
Immer noch die beste Möglichkeit, den enormen Leistungsumfang des Global Mapper inkl. LiDAR-Modul kennenzulernen – das Global Mapper Certified Training.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt - informieren Sie sich unter www.globalmapper.de/training über die aktuell noch freien Plätze.

 
top 09
09 So bewegt sich Deutschland: neue interaktive Karte der PTV zeigt das Verkehrsaufkommen an Ostern 2020
26 Prozent mehr Fahrten am Ostersonntag – vermehrt regionaler Freizeit- und Besuchsverkehr, wenig Fernverkehr
Auf Grund der Ausgangsbeschränkung in der Coronakrise haben sich die alltäglichen Wege der Deutschen in den letzten Wochen drastisch reduziert. Doch gilt das auch für die Osterfeiertage? Eine neue interaktive Karte, die das Softwareunternehmen PTV Group auf Basis der Mobilfunkdaten des Datenanbieters Teralytics aufgesetzt hat, zeigt jetzt, dass sich das Verkehrsaufkommen vom Ostersonntag 2020 im Vergleich zum vorausgegangenen Sonntag (5. April 2020) um 26 Prozent erhöht hat. Mit Hilfe eines deutschlandweiten Verkehrsmodells und einer Straßennetz-Darstellung, können Auswirkungen von politischen Maßnahmen auf das Verkehrsverhalten der Bürger*innen aufgezeigt werden. Dies bietet eine detaillierte Grundlage für zukünftige Entscheidungen.
 
10 Corona - Geoinformationen helfen in Krisen
Warum Geoinformation in Krisen unterstützen können! Und wie sie helfen, gesicherte Entscheidungen im räumlichen Zusammenhang der Krisenlage zu treffen.
 
Geoevents
11 Termine

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus veröffentlichen wir die anstehenden GEOevents unter Vorbehalt, weitere GEOevents finden Sie unter GEOevents.de
Veranstaltungsort: Disy Informationssysteme GmbH |  Stadt: Karlsruhe, Deutschland
Veranstaltungsort: Virtuelle Veranstaltung
Veranstaltungsort: Disy Informationssysteme GmbH |  Stadt: Karlsruhe, Deutschland
Veranstaltungsort: Webinare, kostenfrei, Homeoffice
14.05.2020 | ETL und Spatial-ETL
Veranstaltungsort: Disy Informationssysteme GmbH |  Stadt: Karlsruhe, Deutschland
Veranstaltungsort: HafenCity Universität Hamburg |  Stadt: Hamburg, Deutschland
06.06.2020 | Tag der Geodäsie
Veranstaltungsort: Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung Hamburg | Stadt: Hamburg, Deutschland
16.06.2020 | PRAXIS CAFM 2020
Veranstaltungsort: Schloss Schwetzingen - Schloß Mittelbau | Stadt: Schwetzingen, Deutschland
Veranstaltungsort: Universität Innsbruck, HSB6 | Stadt: Innsbruck, Österreich
 
Geojobs
12 Neue Stellenangebote und Stellengesuche auf GEOjobs
Unsere Internet-Stellenbörse für die GEOberufe ist für Stellenanbieter aus der Wirtschaft, aus der öffentlichen Verwaltung oder aus dem Schul- und Hochschulbereich eine herausragende Plattform um zielgenau mögliche Bewerber zu treffen.

Die Aufnahme Ihres Stellenangebots erfolgt zum Preis von € 498,-- zzgl. MwSt. Als besonderer Service erscheint Ihr Stellenangebot zusätzlich in Kurzform im nächsterreichbaren Newsletter gis-report-news. Stellengesuche von Privatpersonen werden bei uns kostenlos veröffentlicht.

Möchten Sie ein Stellenangebot aufgeben?
Hier der direkte Link.


Möchten Sie ein Stellengesuch aufgeben?
Hier der direkte Link.
Jobangebote:
Feldgeologe (m/w/d) BauGrund Süd, München
vom 09.04.2020
Mitarbeiter / Mitarbeiterin Geo Data und Medien (m/w/d) Universität Bayreuth
vom 07.04.2020
GIS Experte/in und Anwendungsentwickler/in Prof. Schaller UmweltConsult GmbH, München
vom 19.03.2020
wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG), Gießen
vom 18.03.2020
Geologe, Geowissenschaftler (m/w/d) BauGrund Süd, Bad Wurzach
vom 10.03.2020
Baustoffprüfer (m/w/d) Geotechnik BauGrund Süd, Bad Wurzach
vom 10.03.2020
Leiter (m/w/d) geotechnisches Labor BauGrund Süd, Bad Wurzach
vom 10.03.2020
Master oder Dipl.-Ing. (Univ.) der Fachrichtung Vermessungswesen/Geodäsie als Referendarinnen/Referendare (m/w/d) Bayerische Vermessungsverwaltung, München
vom 10.03.2020
Software-Architekt/in (m/w/d) Schwerpunkte: Softwareentwicklung und Geodaten Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen, Hannnover
vom 09.03.2020
UX-Designer/in (m/w/d) Schwerpunkte: Frontend-Entwicklung und Geodatenvisualisierung Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen, Hannnover
vom 09.03.2020

Alle News im Monat: gis-report-news 2020, 04-2020

Social Bookmarks

Wir benutzen Cookies
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung von GEObranchen.de und unseren Diensten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.