16
Mai
2019

Bentley Systems gibt die Übernahme von Keynetix - ein Cloudservice-Anbieter für geotechnisches Datenmanagement - bekannt

Ziel: Einsatz von digitalen Zwillingen des Untergrundes (subsurface digital twins) für Infrastrukturprojekte und -anlagen

Bentley Systems, Incorporated, der weltweit führende Anbieter von umfassenden Softwarelösungen und Services für digitale Zwillinge für die Weiterentwicklung von Planung, Bau und Betrieb von Infrastrukturen, gab heute die Übernahme von Keynetix bekannt. Der britische Anbieter von cloudbasierter Software ist auf die Erfassung, Visualisierung, Modellierung und gemeinsame Nutzung geotechnischer Daten spezialisiert. Das Hinzufügen der Keynetix-Software erweitert die geotechnischen Angebote von Bentley und beschleunigt die Verwirklichung der Vision von Bentley, digitalen Zwillingen des Untergrundes (subsurface digital twins) für Infrastrukturprojekte und -anlagen, zu ermöglichen.

Bild Bentley Systems
HoleBASE SI hilft Anwendern, Standorterkundungsdaten einfach einzugeben, zu analysieren und zu visualisieren. Bild Bentley Systems

Digitale Zwillinge des Untergrundes können entscheidend sein für die Beurteilung und Verwaltung von Risiken bei Infrastrukturprojekten sowie bei der Planung, den Entwurf, der Konstruktion und den Betrieb von Infrastrukturanlagen. Die Erstellung und Pflege von digitalen Zwillingen des Untergrundes beinhaltet die Modellierung der unterirdischen Umgebung (Geologie, Hydrologie, chemische und technische Eigenschaften sowie die unterirdische Infrastruktur), der Versorgungsnetze, Strukturen und Tunnel - und dann die Analyse und Simulation des Systemverhaltens im Untergrund. Ergänzend zu den Bohrlochdatenberichten, die von der Bentley gINT Software verwaltet werden, erfasst und verwaltet das cloudbasierte System für geotechnisches Datenmanagement von Keynetix die unterirdischen Umgebungsdaten für die geotechnischen Analyseanwendungen PLAXIS und SoilVision von Bentley.

Mark Bevan, Associate Director für Datensysteme für Baugrunduntersuchungen bei Structural Soils, Ltd., mit Sitz im Vereinigten Königreich, Mitglied der RSK Group Ltd., erklärte dazu: „ Die Softwareplattformen gINT von Bentley und HoleBASE von Keynetix sind zentrale, geschäftskritische Werkzeuge im Rahmen unseres Tätigkeitsbereichs der Baugrunduntersuchungen (ground investigation; GI) - und das seit mehr als 20 Jahren. Die Aufnahme der modernen und innovativen Software von Keynetix in das Bentley Portfolio ist, in Kombination mit der ausgereiften und erprobten gINT Plattform, ein bahnbrechender und aufregender Meilenstein im digitalen Umfeld der Baugrunderkundung. Die schnell wachsende geotechnische Plattform von Bentley hilft uns dabei, die potenziellen Vorteile des digitalen Wandels zu nutzen, der im Arbeitsumfeld der Baugrunderkundung im Gange ist. Die Baugrunderkundung befindet sich auf dem Weg zur Digitalisierung.“

Bob Mankowski, Vice President & Business Unit Executive Digital Cities bei Bentley Systems, ist überzeugt: “Infrastrukturexperten wissen, dass die geologischen, hydrologischen, chemischen und technischen Eigenschaften eines potenziellen Projektstandorts, ebenso wie die unterirdischen Infrastrukturanlagen und andere vorhandene Strukturen einige der größten Risiken für Sicherheit, Budget und Zeitplanung von Infrastrukturprojekten darstellen. Die Möglichkeit, über einen digitalen Zwilling des Untergrundes - eine 3D-Darstellung der unterirdischen Umgebung kombiniert mit Modellen für Analyse und Simulation des Verhaltens - zu verfügen, wird in allen Phasen des Anlagenlebenzyklus von unschätzbarem Wert sein. Das Keynetix Team bringt ihre Technologie, jahrzehntelange Erfahrung und hochmoderne Cloudservices in das bereits starke geotechnische Portfolio von Bentley (gINT, PLAXIS und SoilVision) ein. Somit kann die Verwirklichung unserer Vision für digitale Zwillinge des Untergrundes weiter beschleunigt werden.“

Roger Chandler, Managing Director von Keynetix, stellte fest: „Durch die heutige Bekanntgabe haben unsere Teams, Kunden und Partner die einmalige Chance, das digitale Engineering in der geotechnischen Industrie voranzubringen. Bei Keynetix haben wir es schon immer als unsere Aufgabe angesehen, geotechnische Daten besser zugänglich und auswertbar zu machen. Die heutige Ankündigung wird die Zusammenarbeit bei geotechnischen Daten zwischen Bentley, Autodesk und anderen Plattformen erfolgreich erweitern.

Greg Bentley, CEO Bentley Systems, erklärte: „Meine Kollegen und ich begrüßen unsere neuen Teammitglieder von Keynetix unter der Leitung der Geschäftsführer Roger Chandler, Gary Morin und Carl Grice, die seit vielen Jahren das Potenzial und die Notwendigkeit eines geotechnischen und geo-ökologischen Datenmanagements vorausgesehen haben, um bessere Entwürfe und erfolgreichere Projekte zu ermöglichen. Die Geotechnik- und Infrastrukturexperten werden nun innerhalb von Bentley Systems von ihrer ständig ausgebauten Position als Marktführer profitieren!“

Weitere Informationen: www.bentley.com

 

 

Alle News im Monat: 05-2019

Social Bookmarks