12
August
2019

Intergeo 2019: BARTHAUER zeigt Lösungen zur Digitalisierung

BARTHAUER ist auch in diesem Jahr vom 17. bis 19. September 2019 auf der INTERGEO vertreten. Die weltweit führende Kongressmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement versammelt Berufstätige und Interessierte der Branche in diesem Jahr in Stuttgart. Als Verbandsmitglied zeigt das Braunschweiger Softwareunternehmen auf dem Gemeinschaftsstand des Verbandes GEOkomm e.V. an Stand H1.002 bestehende Produkte sowie Neuheiten und bietet damit die perfekte Plattform für den fachlichen Austausch.

Bild Barthauer
In Stuttgart freuen sich Claudia Hickmann (links) und Dr. Florian Winter an Stand H1.002 auf interessierte Messebesucher und präsentieren die Produkte und Dienstleistungen der Barthauer Software GmbH. Bild Barthauer.

Hamburg, Berlin, Frankfurt: Das waren die Stationen der vergangenen Intergeo-Messen. Zum 25-jährigen Jubiläum der weltweit größten Kongress- und Leitmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement wird die Erfolgsgeschichte in diesem Jahr in Stuttgart fortgeschrieben. Und egal, ob im Norden, Osten oder Süden der Republik - wie in jedem Jahr werden auch in 2019 grundlegende Innovationen und zukunftsweisende Technologien unter dem langjährigen Motto „Wissen und Handeln für die Erde“ in den drei Messetagen vorgestellt.

„Eine nachhaltige Zukunft für alle Lebensbereiche und Infrastrukturen ist auch unser primärer Antreiber.“, so Claudia Hickmann, Leitung Vertrieb bei BARTHAUER. „Genau aus diesem Grund ist die Intergeo – neben der alle zwei Jahre stattfindenden IFAT – die wichtigste Messe für uns im Jahr und wir freuen uns, neue Kontakte zu knüpfen und bestehende Kundenbeziehungen auszubauen.“

Bereits seit vielen Jahren sind die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz tief verankert im Leitbild des Braunschweiger Softwareherstellers. Wie kann gewährleistet werden, dass auch zukünftige Generationen mit sauberem Trinkwasser und einer sanitären Grundausstattung versorgt werden? Wie können neue Infrastrukturen möglichst ressourcenschonend gestaltet und gepflegt werden? All diesen Fragen widmen sich die inzwischen über 50 Mitarbeiter in Deutschland und Tunesien mit Hochdruck.

So hat sich das Kernprodukt BaSYS in den letzten Jahren kontinuierlich zu einem ganzheitlichen Infrastrukturmanagementsystem weiterentwickelt. Die Verzahnung aller Geodaten von unterirdischen Ver- und Entsorgungsleitungen mit der Verwaltung des oberirdischen Straßenraums war hierbei nur ein Meilenstein, den die BARTHAUER-Entwickler in den letzten Jahren erfolgreich umgesetzt haben. Der Fokus der neuen Module ist ganz klar auf die technologische Zukunft mit umfassender Digitalisierung, Mobilität, Smart City und BIM ausgerichtet. „Denn wir wollen die besten und umfassendsten Infrainformatik-Lösungen weltweit bieten – jetzt und auch in der Zukunft.“ betont BARTHAUER Geschäftsführer Anis Saad.

Auf der Intergeo können Besucher auch die mobilen, webbasierten Lösungen des Infrastrukturmanagementsystems BaSYS testen. Hierbei wurde vor allem auf die intuitive Bedienbarkeit, den reibungslosen Datenaustausch sowie die optimierte Übertragung und Automatisierung mit mobilen Endgeräten geachtet. Innovative Cloud-Services sind bereits im Einsatz und werden sukzessive weiter ausgebaut. „Auch zu diesen Themen freuen wir uns über regen Austausch mit unseren Kunden und allen Interessierten auf der Intergeo, so dass wir maßgeschneiderte und für den Markt relevante Lösungen entwickeln können.“, so Claudia Hickmann. Denn Geoinformationen sind die Grundlage um sämtliche Infrastrukturen langfristig effizient zu verwalten und nachhaltig zu betreiben. Die BARTHAUER-Softwarelösungen liefern ein unverzichtbares Werkzeug, um unseren Lebensraum digital abzubilden.

Weitere Informationen: www.barthauer.de

 

 

Alle News im Monat: 08-2019

Social Bookmarks