09-2019

30
September
2019

Universität Hamburg an Satelliten-Projekt beteiligt

Der neunte „Earth Explorer“-Satellit der ESA wird erstmals die Erdatmosphäre mithilfe von besonders langwelliger Infrarotstrahlung vermessen. So lassen sich etwa Effekte von Wasserdampf und Wolken auf die von der Erde in den Weltraum abgegebene Wärmestrahlung erkennen. Die Universität Hamburg ist eine von 13 Partnerorganisationen des Projektes, das in dieser Woche den Zuschlag für die wissenschaftliche Mission erhalten hat.

News im Monat: 09-2019

30
September
2019

Geospatial Sensing Conference 2019 geht erfolgreich zu Ende

Die Geospatial Sensing Conference 2019 fand vom 2. bis zum  4. September 2019 in Münster statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung  tauschten sich rund 50 Teilnehmer aus Forschung, Industrie und öffentlicher Verwaltung über praktische Anwendungen, aufkommende Trends, Nutzeranforderungen und zukünftige Entwicklungen zur Erfassung, zum Management, zur Verteilung sowie zur Analyse und Visualisierung von Sensordaten aus.

News im Monat: 09-2019

27
September
2019

gis-report-news*** 17/2019

gis-report-news***

- der aktuelle E-Mail-Newsletter

Ein Service von GEObranchen.de - mit GEOjobs.de -Stellenmarkt

 

Ausgabe 17/2019 vom 27. September 2019

Herausgeber: Christoph Harzer, Bernhard Harzer Verlag GmbH, Karlsruhe ISSN 1618-8063

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute informieren wir Sie wieder über neueste Entwicklungen und Tendenzen aus der Geoinformatik-Branche. Weitere, und teilweise ausführlichere Informationen finden Sie wie immer zusätzlich auf „www.geobranchen.de“.

Ein Gedanke vorab: „Die Zahl ist das Wesen aller Dinge  Pythagoras

 

News im Monat: 09-2019

26
September
2019

Digitale Nachbildung eines realen Kraftwerks

DLR erstellt Betriebsführungsstrategien für einzigartiges Hybridsystem aus Großbatterie und Power-to-Heat-Anlage im Simulationsmodell

Um die Energiewende erfolgreich gestalten zu können, müssen Energieflüsse sektorenübergreifend betrachtet werden. Das verleiht dem Gesamtsystem mehr Flexibilität, um zeitliche Schwankungen im Energieangebot zwischen Stromnetz, Mobilitätssektor und Wärmebedarf bei gleichzeitiger Stabilisierung des Stromnetzes effizient ausgleichen zu können. Vor diesem Hintergrund erstellt das Institut für Vernetzte Energiesysteme des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) derzeit im Rahmen des Forschungsprojekts HyReK 2.0 („Hybridregelkraftwerk“; gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) eine digitale Nachbildung eines realen Kraftwerks, das im Bremer Stadtteil Hastedt Primärregelleistung anbietet und dabei die Schnittstelle zwischen Stromnetz und Wärmeversorgung besonders effizient nutzt.

News im Monat: 09-2019

26
September
2019

Energiewende: Kopernikus-Projekt ENSURE schließt Phase eins ab

In den Kopernikus-Projekten, den großen Forschungsinitiativen der Bundesregierung zur Energiewende, arbeiten Industrie und Wissenschaft seit drei Jahren an gemeinsamen Lösungen für den Umbau des Energiesystems. Das Kopernikus-Projekt ENSURE – koordiniert vom KIT – identifiziert sinnvolle Netzstrukturen aus zentraler und dezentraler Stromversorgung, um diese an die mit der Energiewende einhergehenden Veränderungen anzupassen. Die erste Phase des Projekts ist nun erfolgreich abgeschlossen.

News im Monat: 09-2019

[12 3 4 5  >>  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung von GEObranchen.de und unseren Diensten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen annehmen