Vermessungsingenieur/-in (FH-Diplom/Bachelor)

 


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.07.2023 in Teilzeit (19,5 Stunden/Woche) für die Mitarbeit im Investitionsbereich NOK eine/n

Vermessungsingenieur/-in (FH-Diplom/Bachelor)

Der Dienstort ist Kiel.
Referenzcode der Ausschreibung 20181146_9317

Aufgabengebiet:

Der Fachbereich für Investitionen am NOK betreut Neubauprojekte mit einem Gesamtvolumen von 2,5 Mrd. €. Einzelne Baumaßnahmen erreichen dreistellige Millionenbeträge.

Die Dienstposteninhaberin/ Der Dienstposteninhaber unterstützt als Teil eines Fachteams Vermessung und Liegenschaften die Projekte. Sie/ Er betreut die fachliche Schnittstelle zwischen Auftragnehmern (Bau und Vermessungsbüro) und dem jeweiligen Bedarfsträger. Es sind Verträge mit Vermessungsbüros zu schließen und abzuwickeln. Die Projekte werden bei der Bauausschreibung im vermessungs-technischen Bereich beraten und betreut.

Zu den Aufgaben gehören die selbstständige Durchführung von Vermessungen sowie die Überprüfung von gelieferten Ergebnissen der Auftragnehmer Bau und deren Auswertung, einschließlich der Massenberechnungen. Für die Durchführung von bautechnischen Vermessungen an Wasserbauwerken sind komplexe Messprogramme gemäß interner Verwaltungsvorschrift in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Bauingenieuren und Statikern aufzustellen.

Ebenfalls gehört die Liegenschaftsverwaltung zum Aufgabengebiet. Hier sind im Rahmen der Nutzung und Beeinträchtigung fremder Grundstücke / Grundstücksrechte u.a. Eigentümerangaben einzuholen, Entschädigungen festzulegen und zu begleichen und Grunderwerb durchzuführen.

Anforderungen:

Zwingende Anforderungskriterien:

  • Abgeschlossenes Studium zum Bachelor of Engineering (B. Eng.) oder Diplom-Ing. (FH) im Studiengang Vermessungswesen / Geomatik

Wichtige Anforderungskriterien:

  • Ausgeprägte Kenntnisse auf dem Gebiet des Vermessungswesens (Ingenieurvermessung, Beweissicherungsvermessung, Monitoring)
  • Stark ausgeprägte Kenntnisse auf dem Gebiet der Liegenschaftsverwaltung
  • Sehr gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Vergabe (VgV; UVgO)
  • Kenntnisse und ein sicherer Umgang mit aktueller Messtechnik und im Bereich Katastervermessung
  • Kenntnisse im Umgang mit Geoinformationssystemen
  • Erfahrung in der Führung von Messtrupps
  • Fähigkeit und Bereitschaft zu selbstständigem Arbeiten, zur Teamarbeit und zur interdisziplinären Arbeit
  • Flexibilität, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsfähigkeit
  • Führerschein der Klasse B (vergleichbar ehem. Klasse 3) und Bereitschaft zum Führen von Dienstkraftfahrzeugen
  • Bereitschaft zur Durchführung mehrtägiger Dienstreisen und Weiterbildungsmaßnahmen

Arbeitgeber-Leistungen:

Für Tarifbeschäftigte erfolgt die Entgeltzahlung bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 12 TV EntgO Bund. Zeiten der Berufserfahrung können berücksichtigt werden.

Besondere Hinweise:

Der Dienstposten ist für die Besetzung in Teilzeit im Umfang von derzeit 19,5 Stunden/Woche vorgesehen.

Frauen werden verstärkt zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des § 8 Bundesgleichstellungsgesetz bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt.

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

Bewerbungsverfahren:

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 30.09.2018 über das elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Diplom-/Bachelorurkunde/-zeugnis, Arbeitszeugnisse) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss und unter „Berufserfahrungen“ Ihren letzten Arbeitgeber.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner/in:

Weitere Auskünfte zum Aufgabengebiet erteilt Ihnen Herr Brockmann, Tel.-Nr. 0431/3603-360, mobil 0160/97387752.

In tariflichen Fragen steht Ihnen Frau Lamp, Tel.-Nr. 0431/3603-417 (Mo.- Do. von 08:30 – 13:30 Uhr) oder Frau Rix, Tel.-Nr. 0431/3603-413, zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie über das Internet unter http://www.wsa-kiel.wsv.de und http://www.bav.bund.de 

Stellenangebot vom 17.08.2018

--