Leitung des Fachbereichs Vermessung und Geoinformation (m/w/d)

 

www.berlin.de Neukölln


Stellenausschreibung

Neukölln ist einer der spannendsten und buntesten Bezirke Berlins. Die Vielfalt Neuköllns spiegelt sich in seinen 329.000 dort lebenden Menschen aus 149 Nationen wider. Die Beschäftigten des Bezirksamtes stellen sich tagtäglich anspruchsvollen Herausforderungen, mit einer in Berlin einzigartigen Bandbreite an interessanten und abwechslungsreichen Tätigkeitsfeldern. Ein Job im Bezirksamt Neukölln von Berlin ist ein wertvoller und unverzichtbarer Dienst für die Gemeinschaft aller in Neukölln lebenden Menschen. Für diese spannende Herausforderung suchen wir engagierte und leistungsfähige Mitarbeitende, die sich den Aufgaben des Bezirkes Neukölln stellen möchten.

Als innovativer und zukunftsorientierter Arbeitgeber bieten wir Ihnen eine individuelle Förderung sowie berufliche als auch persönliche Entwicklungschancen und Perspektiven. Das Bezirksamt Neukölln von Berlin wurde bereits mehrfach als erfolgreicher Arbeitgeber ausgezeichnet und erhielt unter anderem den „Berliner Inklusionspreis“, den „Deutschen Exzellenz-Preis“, den „Deutschen Personalwirtschaftspreis“ sowie den „Ausbildungspreis“. Für die enge und innovative Verzahnung von Gesundheitsmanagement, Personalentwicklung und Arbeitsschutz erhielt das Bezirksamt Neukölln von Berlin außerdem den „Health Award“ und den „Deutschen Unternehmenspreis Gesundheit“.

Abteilung: Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste/ Stadtentwicklungsamt/ Fachbereich Vermessung und Geoinformation

Bezeichnung: Leitung des Fachbereichs Vermessung und Geoinformation (m/w/d)

Eingruppierung: Besgr. A 14 bzw. E 13 TV-L

Stellenumfang: Vollzeit

Besetzbar: Ab 01.01.2022, unter der Berücksichtigung aktueller haushaltsrechtlicher Bestimmungen bzw. Voraussetzungen. Die Einarbeitung findet im Rahmen eines Wissenstransfers statt.

Kennzahl: 21_329_VermL

Bewerbungsfrist: 17.12.2021


Arbeitsgebiet:

Leitung des Fachbereichs Vermessung und Geoinformation

Die Leitung des Fachbereichs Vermessung und Geoinformation beinhaltet auch die Leitung der bezirklichen Vermessungsstelle gemäß § 2 Abs. 1 VermGBln sowie die Leitung der Geschäftsstelle des Umlegungsausschusses des Bezirks gemäß § 3 Abs. 3 DVO-BauGB; zusätzlich: Leitung der Arbeitsgruppe Liegenschaftskataster

  • Koordinierung der Zusammenarbeit mit der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses des Landes Berlin
  • Verantwortliche/-r für die Ordnungsaufgaben im Fachbereich, einschließlich Widerspruchs- und Klageverfahren
  • Bearbeitung von Rechtsstreitigkeiten, Vertretung des Landes Berlin (BA Neukölln) in diesen Verfahren nach Abstimmung mit dem Rechtsamt
  • Fortschreibung der Arbeitsaufgaben auf Basis der Rechtsnormen
  • Verfahrensverantwortliche/-r für die im Fachbereich eingesetzten ITVerfahren, soweit die Zuständigkeit nicht bei der für das Vermessungswesen zuständigen Senatsverwaltung liegt
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Art im öffentlichen Vermessungsrecht sowie Verfahrensrecht
  • Entscheidungen von grundsätzlicher und besonderer Bedeutung bei der Übernahme von Veränderungen in das Liegenschaftskataster
  • Zuständig für Angelegenheiten der Bezirks- und Ortsteilgrenzen
  • Verantwortlich für die Umsetzung datenschutzrechtlicher Regelungen im Fachbereich
  • Klärung von Zweifelsfällen bei der Auslegung anzuwendender Rechtsund Verwaltungsvorschriften bzw. bei Einzelentscheidungen
  • verantwortlich für die Beurkundung und Beglaubigung in Angelegenheiten der Vermessungsstelle
  • Vertretung der Belange des Fachbereichs gegenüber Behörden, Dienststellen, Gerichten und Bürger/-innen
  • Beratung und Information politischer Gremien, Teilnahme an Ausschusssitzungen
  • Federführung bei Maßnahmen der Bodenordnung gemäß §§ 45-79 BauGB
  • Organisation der Aufbau- und Ablauforganisation unter betriebswirtschaftlichen Kriterien innerhalb des Fachbereichs, Koordinierung der Arbeitsgruppen innerhalb des Fachbereichs
  • Organisation der Verfahren einschließlich Verfahrensregeln innerhalb des Fachbereiches und mit anderen Fachbereichen, Ämtern und Behörden
  • Personalverantwortung und Aufgaben des Personalmanagements (Personalplanung, -auswahl, -einsatz, -betreuung und -entwicklung einschließlich der fachbezogenen Aus- und Fortbildung) im Fachbereich im Rahmen der Kompetenzübertragung für
    Personalangelegenheiten
  • Haushaltsangelegenheiten in Abstimmung mit der Amtsleitung
  • Haushaltsverantwortliche/-r des Fachbereichs mit Anordnungsbefugnis bis 25.000 €
  • Kostenstellenverantwortliche/-r für das den Fachbereich betreffenden Kapitel
  • Budgetverantwortung für den Fachbereich, Verantwortlich für die Kosten- und Leistungsrechnung (KLR) im Fachbereich, regelmäßige Kenntnisnahme der Ergebnisberichte, Wertung und Auswertung, Beobachtung der Produktentwicklung inkl. Ableitung von Schlussfolgerungen für die Aufgabenwahrnehmung, Mitwirkung an Produktänderungsverfahren
  • Koordinierung bei der Aufstellung von Ziel- und Servicevereinbarungen für den Fachbereich, Ergebniskontrolle und Berichtswesen
  • Ausbildung von Referendaren/-innen und Inspektoren/-innen, inklusive Mitwirkung in entsprechenden Prüfungsgremien.

Hinweise:

Das Bezirksamt Neukölln von Berlin bildet in vielen Bereichen Nachwuchskräfte aus, um diese auf ihre zukünftige Arbeit vorzubereiten. Bei Bedarf wird die Bereitschaft zur Anleitung von Nachwuchskräften (Auszubildende, Praktikant/-innen, Dual Studierende usw.) vorausgesetzt.

Der Dienst- bzw. Arbeitsort befindet sich zurzeit in der Karl-Marx-Str. 83 in 12043 Berlin (Rathaus Neukölln)

Wir bieten:
  • ein prämiertes Gesundheitsmanagement mit kostenfreier Nutzung des Fürstenberg Instituts und Sportangeboten auch in der Dienstzeit
  • eine interessante, vielfältige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • angenehme und kollegiale Arbeitsbedingungen
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten ohne Schichtdienst mit Gleitzeit
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten



Anforderungen

Formale Voraussetzungen

Beamtinnen und Beamte:

Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Laufbahnfachrichtung Technische Dienste, Laufbahnzweig vermessungstechnischer Dienst.

Tarifbeschäftigte:
Abgeschlossenes Studium an einer wissenschaftlichen Hochschule bzw. ein Masterabschluss in der

Fachrichtung Vermessungswesen, Geodäsie, Geoinformatik oder eines vergleichbaren
Abschlusses.

Fachliche Kompetenzen

Sehr wichtig:

  • Kenntnisse des VermGBln einschließlich aller Folgevorschriften
  • Kenntnisse im Bereich des Liegenschaftskatasters (Aufbau, Historie, Recht)
  • Kenntnisse im Planungs- und Bauordnungsrecht sowie im Grundbuchrecht (u. a. BauGB, BauNVO, BauOBln, PlanZV, GBO)
  • Kenntnisse von Methoden und Instrumenten der Personalführung und Personalentwicklung
  • Kenntnisse der KLR und des Controllings
  • Kenntnisse über die Gesetze der Berliner Verwaltung und die dazu gehörigen Verwaltungs- , Ausführungs- und Durchführungsvorschriften, insbesondere AZG, VwVerfG, VwGO, VwZG, VwVG, GGO I, LHO, AV LHO, HOAI, VermGebO, VGebO, OwiG
  • Kenntnisse im Umgang mit Softwarelösungen für Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbanken, Präsentationen und E-Mail (bspw. Word, Excel, Powerpoint, Outlook); Internet- und Intranetkenntnisse
  • Kenntnisse des Berliner Datenschutzgesetzes (BlnDSG), der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie des Informationsfreiheitsgesetzes (IFG)

Wichtig:

  • Kenntnisse über Aufbau, Organisation und die Einführung der Geodateninfrastruktur Deutschland (GDI-DE)
  • Kenntnisse im Umgang mit der Fachsoftware ALKIS, APK, KUNO, GEOgraf, Yade, Ipos
  • Kenntnisse der Aufbau- und Ablauforganisation der Berliner Verwaltung, insbesondere des Bezirksamtes Neukölln
  • Kenntnisse über den Gender-Mainstreaming-Ansatz und das Anliegen der interkulturellen Öffnung der Verwaltung (z. B. PartIntG, bezirkliches Integrationsprogramm…)

Fachliche Kompetenzen, die zum Zeitpunkt der Einstellung noch nicht vorliegen, können, sofern sie nicht unabdingbar sind, im Rahmen der Einarbeitung nachträglich erworben werden. Die grundsätzliche Bereitschaft dafür wird vorausgesetzt.


Außerfachliche Kompetenzen

Unabdingbar:

  • Leistungs-, Lern- und Veränderungsfähigkeit
  • Organisationsfähigkeit
  • Entscheidungsfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Personalentwicklungskompetenz
  • Selbstentwicklungskompetenz

Sehr wichtig:

  • Ziel- und Ergebnisorientierung
  • Flexibilität
  • Kooperationsfähigkeit
  • Diversity-Kompetenz

Wichtig:

  • Einfühlungsvermögen/ Empathie
  • Dienstleistungsorientierung
  • Interkulturelle Kompetenz gemäß § 4 PartIntG
  • Informationsverhalten/ Unterrichtung
  • Strategische Kompetenz
  • Innovationskompetenz
  • Repräsentations- und Netzwerkkompetenz
  • Delegationsfähigkeit

Ansprechpersonen:
Rund um das Aufgabengebiet: Herr Groth Telefon: 030/90239-2263
Rund um das Bewerbungsverfahren: Frau Tahiri Telefon: 030/90239-1217

Das Anforderungsprofil ist Bestandteil der Stellenausschreibung und als Anlage beigefügt. Es gibt detailliert wieder, welche fachlichen und außerfachlichen Kompetenzen die zu besetzende Stelle erfordert. Demnach ist es die Grundlage für die Auswahlentscheidung.

Bewerbungsanschrift:
Fühlen Sie sich angesprochen? Bei Interesse bewerben Sie sich bitte innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist unter Angabe der Kennzahl online unter https://www.berlin.de/karriereportal/stellensuche/leitung-des-fachbereichs-vermessung-undgeoinformation-mwd-de-j24582.html?agid=59 über das Karriereportal, der zentralen Bewerbungsplattform der Berliner Verwaltung. Bewerbungen per Post oder Mail werden ebenfalls berücksichtigt – weitere Kontaktdaten finden Sie unter http://www.berlin.de/ba-neukoelln/. Bei Fragen oder Problemen stehen wir Ihnen im Zentralen Bewerbungsbüro jederzeit gerne zur Seite!

Im Zusammenhang mit der Durchführung des Auswahlverfahrens und ggf. der Einstellung werden die Daten der Bewerbenden elektronisch gespeichert und verarbeitet [gem. § 6 Abs. 1 EU-DSVGO]. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Der Bewerbung ist beizufügen:

  • ein Bewerbungsschreiben
  • ein lückenloser tabellarischer Lebenslauf
  • eine aktuelle dienstliche Beurteilung bzw. ein aktuelles qualifiziertes Arbeitszeugnis
  • ggf. Ihre Ernennungsurkunde
  • Ihr Abschlusszeugnis
  • das Diploma Supplement bzw. die Modulübersicht

Bewerbende aus dem öffentlichen Dienst fügen zudem bitte eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte bei.
Qualifikationen, Bildungsabschlüsse oder Berufserfahrungen können nur dann Berücksichtigung finden, soweit diese auch mit nachweisen belegt werden.

Bei Qualifizierungen, die nicht in der Bundesrepublik Deutschland erlangt wurden, ist die Gleichwertigkeit zu einem deutschen Abschluss nachzuweisen.
Die Gleichwertigkeit kann über das „Informationsportal zu ausländischen Bildungsabschlüssen“ (anabin.de) belegt werden.
Sollte Ihr Studienabschluss in der anabin-Datenbank nicht aufgeführt sein, können Sie alternativ eine Gleichwertigkeitsbescheinigung über die „Zentralstelle für ausländische Abschlüsse (ZAB)“ beantragen.
Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung unbedingt eine beglaubigte Übersetzung Ihres Abschlusses bei.

Qualifizierungen, die in der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik erlangt wurden, müssen mit einem Nachweis über die Gleichwertigkeit belegt werden.

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind in deutscher Sprache einzureichen.

Alle Unterlagen sind von Ihnen, unabhängig von der Abforderung einer Personalakte durch die ausschreibende Dienststelle, einzureichen.

Das Einreichen eines Bewerbungsfotos bzw. eines Passfotos ist nicht zwingend erforderlich.

Hinweise:

Die in der Stellenausschreibung aufgeführten Geschlechtsbezeichnungen gelten auch für die Geschlechtsdefinition „divers“.

Das Bezirksamt Neukölln von Berlin bildet in vielen Bereichen Nachwuchskräfte aus, um diese auf ihre zukünftige Arbeit vorzubereiten.
Bei Bedarf wird die Bereitschaft zur Anleitung von Nachwuchskräften (Auszubildende, Praktikant/-innen, Dual Studierende usw.) vorausgesetzt.

Das Bezirksamt Neukölln von Berlin ist bestrebt, bestehende Unterrepräsentanzen der Geschlechter abzubauen und wird dies bei der Personalauswahl berücksichtigen.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Anerkannt schwerbehinderte Bewerbende und diesem Personenkreis gleichgestellte Bewerbende werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Während der Bewerbungsphase findet die Kommunikation in der Regel per E-Mail statt. Bitte überprüfen Sie regelmäßig Ihren E-Mail-Posteingang sowie Ihren Spam-Ordner.

Aus Kostengründen können Bewerbungsunterlagen nur per Fachpost oder Freiumschlag zurückgesandt werden.

Kosten, die den Bewerbenden im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o. Ä.), können nicht erstattet werden.

 

GEOjobs.de Stellenangebot vom 19.11.2021

--
Wir benutzen Cookies
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung von GEObranchen.de und unseren Diensten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.