Bearbeiterin/ Bearbeiter (m/w/d) des Geographischen Informationssystems und Kartographie

 

 

Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer

Stellenausschreibung

In der Nationalparkverwaltung „Niedersächsisches Wattenmeer“ ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Arbeitsplatz

einer Bearbeiterin/ eines Bearbeiters (m/w/d)
des Geographischen Informationssystems und Kartographie

(E 8 TV-L)

im Dezernat 2 „Naturschutz“ zu besetzen. Der Dienstort ist Wilhelmshaven.
Die Nationalparkverwaltung ist eine Behörde mit derzeit 57 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die unmittelbar dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz (MU) unterstellt ist. Sie ist für den Nationalpark „Niedersächsisches Wattenmeer“, der sich entlang der niedersächsischen Nordseeküste zwischen Borkum und Cuxhaven erstreckt und ein Gebiet von rund 345.000 ha umfasst, in seiner Gesamtheit zuständig und nimmt für einen Teil auch Aufgaben einer unteren Naturschutzbehörde wahr.

Die Nationalparkverwaltung erarbeitet Konzepte für Schutz-, Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen, ihr obliegen die Koordination von Forschungsprojekten und der Artenschutz sowie Informations- und Bildungsarbeit. Sie ist zuständig für die Gewährung von Befreiungen von gesetzlichen Verboten und die Zulassung bestimmter Nutzungen. Zudem ist sie Verwaltungseinrichtung des UNESCO-Biosphärenreservats „Niedersächsisches Wattenmeer“ und mit der Umsetzung von Aufgaben betraut, die sich aus der Anerkennung des Wattenmeers als UNESCO-Weltnaturerbe ergeben.

Die Nationalparkverwaltung muss für ihre Fach- und Verwaltungsaufgaben unterschiedlichste Daten zu Arten, Lebensraumtypen, Nutzungen, Informationseinrichtungen (Schilder und Informationstafeln etc.) sowie zu Plänen und Projekten etc. mit geographischem Bezug generieren, aufbereiten, analysieren und darstellen. Vorbereitungen zur Datenerfassung eigener Monitoringprogramme, deren technische Aufbereitung, Verwaltung und Darstellung sowie die Integration von Daten Dritter sind für die Nationalparkarbeit effizient, turnusmäßig und praxistauglich zu gestalten. Hierzu gehört auch die Vorbereitung von Fachdaten für die wissenschaftliche Veröffentlichung und die Aufbereitung im Rahmen der eigenen Öffentlichkeitsarbeit u. a. mit Kartenerstellung für die Besucherlenkung und Verwaltungsbescheiden.

Der Bearbeiterin/ dem Bearbeiter obliegt dabei speziell im Arbeitsbereich GIS-Bearbeitung Aufgaben

  • die allgemeine Geodatenverarbeitung (Vektorbearbeitung, Rasterbearbeitung, Abfragen und Berechnungen), dabei das Arbeiten in verschiedenen Koordinatensystemen, Einlesen von Koordinatenlisten und GPS-Daten,
  • Grundlagenerstellung für die digitale Erfassung, dabei Vorbereitung von Erfassungsmasken (Anlegen von Domänen) nach fachlichen Vorgaben und die Bereitstellung auf ArcGIS Online,
  • Digitalisierung von analogen Karten (Georeferenzieren, Geometrien und Attribute editieren) und Übernahme in die Datenhaltung der Nationalparkverwaltung

Im Bereich Kartenerstellung

  • die Erstellung von Karten, Kartenserien sowie Abbildungen (einheitliches Design, Legendenerstellung, Beschriftungen etc.)
  • sowie die Bearbeitung von Luftbildern als Grundlage für Karten und weitere Informationsmaterialien (Erstellung von Katalogen, Farbanpassungen, Exporte zur Weiterverarbeitung beim Graphiker in Photoshop und indesign).

Voraussetzung ist eine abgeschlossene Ausbildung als Geomatiker*in oder vergleichbarer Ausbildungsberufe wie Landkartentechnik, Planungstechnik oder Bauzeichnen mit entsprechender Zusatzqualifikation. Die sichere Beherrschung des Programms ArcGIS Desktop, sowie der gängigen Office Programme wird vorausgesetzt. Erfahrungen in den Programmen ArcGIS Pro, ArcGIS online und QGIS sowie Kenntnisse über Datenbanken und der Umgang mit Fernerkundungsdaten/ Luftbildern und dem Programm indesign sind wünschenswert.

Wer sich bewirbt, sollte hohes Verantwortungsbewusstsein sowie die Fähigkeit und die Bereitschaft zu selbstständigem Arbeiten, verbunden mit Organisationsgeschick mitbringen. Teamfähigkeit, Kontaktfreudigkeit und ein kooperativer Arbeitsstil sind darüber hinaus notwendige Eigenschaften. Die vielfältigen Aufgaben an diesem Arbeitsplatz bedingen Flexibilität und die Fähigkeit, Probleme kreativ, lösungsorientiert und eigenständig zu lösen.

Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Arbeitszeiten können im Rahmen der geltenden Arbeitszeitregelungen flexibel gestaltet werden.

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen i. S. des NGG abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung ihrer Interessen wird um einen entsprechenden Hinweis in der Bewerbung gebeten.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, einer Kopie der aktuellen
Beurteilung oder eines aktuellen Zeugnisses und den üblichen Nachweisen zur Qualifikation

bis zum 24.10.2021

möglichst per E-Mail an poststelle@nlpv-wattenmeer.niedersachsen.de. Bitte fassen Sie Ihre Unterlagen in einer Datei im PDF-Format zusammen.

Schriftliche Bewerbungen können Sie an die Nationalparkverwaltung „Niedersächsisches Wattenmeer“, Virchowstraße 1, 26382 Wilhelmshaven richten.

Bewerberinnen und Bewerber, die bereits im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, fügen bitte eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte unter Angabe der Ansprechperson in der jeweiligen Personaldienststelle ein.

Für Fragen zum Auswahlverfahren stehen Herr Dirk Heitmann (Tel.: 0511/120 3322) und zum Aufgabenbereich Herr Peter Südbeck (Tel.: 04421/911-270) zur Verfügung.

Auf Grund der seit Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) sind Sie über die Verarbeitung der von Ihnen im Bewerbungsverfahren bereitgestellten personenbezogenen Daten zu unterrichten. Ich verweise dazu auf folgenden Link: https://www.umwelt.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/stellenangebote/

 


GEOjobs.de Stellenangebot vom 24.09.2021

--

Neueste GEOjobs

Wissenschaftliche Sachbearbeitung (w/m/d) Geoinformation / Kartographie Bonn
Mitarbeiter/-in Geographische Informationssysteme (m/w/d) Neuss
Geoinformatikerin / Geoinformatiker Vermessungsingenieurin /Vermessungsingenieur (w/m/d) Wiesbaden
Technische Mitarbeiterin / Technischer Mitarbeiter Geoinformatiker/in Dessau-Roßlau – Bauhausstadt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Satellitengeodäsie Frankfurt am Main
Experte (m/w/d) auf dem Gebiet der GNSS-Positionierung Frankfurt am Main oder Leipzig
Teammitglied mit Expertise im Bereich der Geodateninfrastruktur (m/w/d) Frankfurt am Main
IT-Manager Software (m/w/d) Frankfurt am Main
Geoinformatiker (m/w/d) Lauf / Baden
Mitarbeiter (m/w/d) Sach- / Projekt­bearbeitung Rohstoffbetriebe Bachhausen bei Neumarkt i.d.OPf.
GIS Administrator (m/w/d) Siegburg
Ingenieurin oder Ingenieur (m/w/d) der Fachrichtung Kartografie/Geomedien/Geoinformatik Kiel
W2-Professur „Geodäsie und Digitalisierung“ Biberach an der Riß
GIS-Spezialist/in (m/w/d) Groß-Gerau/Dornheim
Vermessungsingenieur/in oder Vermessungstechniker/in (m/w/d) Baden-Baden
Ingenieur/in als als vermessungstechnische/n Sachbearbeiter/in Hannover
Ingenieur für Abfallwirtschaft / Altlasten (m/w/d) oder Geologe (m/w/d) St. Georgen, Schwarzwald
Fachbereichsleitung 22 (ländliches und städtisches Bodenmanagement) Hofgeismar
Dozent Vermessungskunde für Umschulungsmaßnahme Geomatiker (m/w/d) Paderborn
Diplom-Ingenieur (FH/TU) bzw. Bachelor/Master (m/w/d) Verkehrswesen Stade
Wir benutzen Cookies
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung von GEObranchen.de und unseren Diensten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.