Ingenieur/in als als vermessungstechnische/n Sachbearbeiter/in

 

 
Die Landeshauptstadt Hannover sucht für den Fachbereich Planen und Stadtentwicklung eine*n Ingenieur*in als vermessungstechnische*n Sachbearbeiter*in für das Sachgebiet Planungsbezirk Nord im Bereich Stadtplanung.

Aufgabengebiet

Der Bereich Stadtplanung hat die Aufgabe den Bedarf an Flächen und Einrichtungen für verschiedene Nutzungen zu ermitteln und lenkend einzugreifen. In den Planungsbezirken werden die allgemeinen Entwicklungsziele detailliert umgesetzt und in Bebauungsplänen rechtskräftig geregelt.

Der*die Stelleninhaber*in arbeitet im Sachgebiet Planungsbezirk Nord im Tätigkeitsbereich der vermessungstechnischen Sachbearbeitung sowie der Bezirkssachbearbeitung. Als Grundlage für die Tätigkeit werden unter anderem die Rechtsvorschriften des Baugesetzbuches, der Baunutzungsverordnung und des Niedersächsisches Vermessungsgesetzes herangezogen.

Zu den wesentlichen Aufgaben des*der Stelleninhaber*in gehören:
  • das Anfertigen sowie die Überprüfung von Teilungs- bzw. Absteckplänen für die amtliche Liegenschaftsvermessung
  • Berechnung von Flächen und Baumassen wie GFZ, GRZ, Bau- und Geländehöhen
  • die vermessungstechnische und planungsrechtliche Prüfung und die Bescheinigung von Festsetzungen aus Bauleitplänen in amtliche Lagepläne
  • Mitwirkung bei der Aufstellung von Bebauungsplänen
  • Verfahrensentwicklung und Koordinierung der Umwandlung der Bauleitpläne in ein XPlanungskonformes Datenaustauschformat
  • Erstellung von Beschlussdrucksachen und Verfahrensmanagement im Rahmen der Bauleitplanung
  • Prüfung des gemeindlichen Vorkaufsrechts
  • Planungsrechtliche Auskünfte und Bauberatung von Bauherr*innen und Architekt*innen
  • Abgabe von Stellungnahmen zu Bauanträgen und Baulasten

Wir bieten Ihnen

  • Vielfältige und interessante Tätigkeiten im Bereich der Stadtplanung
  • Arbeitszeitmodelle, die es Ihnen ermöglich, flexibel auf viele Eventualitäten des Lebens zu reagieren
  • eine Jahressonderzahlung und eine zusätzliche Altersvorsorge (bei Vorliegen der Voraussetzungen)
  • im Einzelfall eine Leistungsprämie
  • die Möglichkeit ständiger Fort- und Weiterbildung
  • Vergünstigungen für den öffentlichen Personennahverkehr (Job-Ticket)
  • ein umfangreiches Betriebssportprogramm
  • sympathische Kolleg*innen und gelebte Teamarbeit

Wir setzen voraus

Voraussetzung für die Stellenbesetzung ist ein mit dem akademischen Grad Bachelor (B. Sc./B. Eng.) oder mit einem Diplom (FH) abgeschlossenes Hochschulstudium im Studiengang Vermessungswesen, Geomatik oder Kartographie oder in einem gleichwertigen Studiengang mit entsprechenden Inhalten. Anerkannt wird auch ein Hochschulstudium/Universitätsstudium mit einem Abschluss als Bachelor/Master/Dipl.-Ing. der Fachrichtung Vermessungswesen, Geodäsie oder entsprechender Fachrichtung.

Die Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung Ingenieur*in wird zwingend vorausgesetzt. Ein entsprechender Nachweis ist zu erbringen.

Wir erwarten

  • Interesse an Arbeitsinhalten an der Schnittstelle zur Stadtplanung
  • eine hohe Eigenverantwortlichkeit und Zuverlässigkeit
  • die Bereitschaft sich schnell und gründlich in die rechtlichen Grundlagen und Regelungen einzuarbeiten
  • die Fähigkeit zur kooperativen und konstruktiven Zusammenarbeit mit allen an der Planaufstellung Beteiligten
  • hohe Selbstständigkeit und Dynamik
  • die sichere Anwendung der einschlägigen EDV-Programme (z.B. MS Office, CAD/GeoAS) zur Bearbeitung von Texten, Tabellen und im Umgang mit Karten und Plänen
  • Argumentationsfähigkeit, Überzeugungskraft und Durchsetzungsvermögen in kooperativer Zusammenarbeit mit Kolleg*innen sowie Bürger*innen
  • die Fähigkeit sich präzise, verständlich und adressatengerecht auszudrücken (mündlich und schriftlich)
  • Gute Kenntnisse im öffentlichen Baurecht sind wünschenswert.

Die Eingruppierung richtet sich nach Entgeltgruppe E11 Fg. 2 TVöD (B XXIX Anlage 1 – Entgeltordnung (VKA)). Der Arbeitsplatz ist für die Bewerbung von Beschäftigten im Tarifbereich sowie Verbeamteten offen. Der Stellenwert entspricht bei einer Dienstpostenbewertung der Besoldungsgruppe A12, Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Fachrichtung Technische Dienste.

Die Stelle ist ab sofort unbefristet in Vollzeit mit wöchentlich 39 bzw. 40 Stunden für Verbeamtete zu besetzen und grundsätzlich Teilzeit geeignet. Wir kommen gerne mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch.

Die Landeshauptstadt Hannover hat das Ziel, die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Stadtverwaltung abzubilden. Sie erkennt damit Vielfalt als wichtigen Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein offenes Arbeitsumfeld zu schaffen, das Menschen unabhängig von ihrer ethnischen, kulturellen und sozialen Herkunft, ihres Alters, ihrer Behinderung, ihrer Religion sowie ihrer sexuellen oder geschlechtlichen Identität gleiche Chancen bietet.

Wir bestärken Menschen mit einer Migrationsbiografie sich zu bewerben, da wir ihren Anteil in allen Bereichen und Ebenen erhöhen möchten.

Zur Förderung der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern ermutigen wir gemäß dem Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetz insbesondere Frauen, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Weitere Informationen

Für nähere Auskünfte steht Ihnen der Sachgebietsleiter Herr Zunft unter der Telefonnummer (0511) 168-42215 sowie Herr Ehrich unter der Telefonnummer (0511) 168-43103 zur Verfügung. Bei Fragen zum Stellenbesetzungsverfahren können Sie sich an Frau Aust unter der Telefonnummer (0511) 168-32149 wenden.

Informationen zur Landeshauptstadt Hannover als Arbeitgeberin finden Sie unter www.karriere-stadt-hannover.de.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann bewerben Sie sich bitte online über das Bewerbungsportal www.stellenausschreibungen-hannover.de oder richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (ohne Foto) unter Angabe der Ausschreibungsziffer 61.11-2021-01-DZ bis zum 05. November 2021 an die Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Planen und Stadtentwicklung OE 61.01 - Personal, Rudolf-Hillebrecht-Platz 1, 30159 Hannover.

GEOjobs.de Stellenangebot vom 07.10.2021

--

Neueste GEOjobs

Wissenschaftliche Sachbearbeitung (w/m/d) Geoinformation / Kartographie Bonn
Mitarbeiter/-in Geographische Informationssysteme (m/w/d) Neuss
Geoinformatikerin / Geoinformatiker Vermessungsingenieurin /Vermessungsingenieur (w/m/d) Wiesbaden
Technische Mitarbeiterin / Technischer Mitarbeiter Geoinformatiker/in Dessau-Roßlau – Bauhausstadt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Satellitengeodäsie Frankfurt am Main
Experte (m/w/d) auf dem Gebiet der GNSS-Positionierung Frankfurt am Main oder Leipzig
Teammitglied mit Expertise im Bereich der Geodateninfrastruktur (m/w/d) Frankfurt am Main
IT-Manager Software (m/w/d) Frankfurt am Main
Geoinformatiker (m/w/d) Lauf / Baden
Mitarbeiter (m/w/d) Sach- / Projekt­bearbeitung Rohstoffbetriebe Bachhausen bei Neumarkt i.d.OPf.
GIS Administrator (m/w/d) Siegburg
Ingenieurin oder Ingenieur (m/w/d) der Fachrichtung Kartografie/Geomedien/Geoinformatik Kiel
W2-Professur „Geodäsie und Digitalisierung“ Biberach an der Riß
GIS-Spezialist/in (m/w/d) Groß-Gerau/Dornheim
Vermessungsingenieur/in oder Vermessungstechniker/in (m/w/d) Baden-Baden
Ingenieur/in als als vermessungstechnische/n Sachbearbeiter/in Hannover
Ingenieur für Abfallwirtschaft / Altlasten (m/w/d) oder Geologe (m/w/d) St. Georgen, Schwarzwald
Fachbereichsleitung 22 (ländliches und städtisches Bodenmanagement) Hofgeismar
Dozent Vermessungskunde für Umschulungsmaßnahme Geomatiker (m/w/d) Paderborn
Diplom-Ingenieur (FH/TU) bzw. Bachelor/Master (m/w/d) Verkehrswesen Stade
Wir benutzen Cookies
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung von GEObranchen.de und unseren Diensten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.