wissenschaftliche Projektleitung (m/w/d) (Uni-Diplom/Master)

 

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) berät die Bundesregierung auf nationaler sowie europäischer Ebene bei Aufgaben der Stadt- und Raumentwicklung sowie des Wohnungs-, Immobilien- und des Bauwesens.

Das BBSR sucht für das Referat I 6 „Stadt-, Umwelt- und Raumbeobachtung“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt, mit 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, auf Dauer eine:

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

wissenschaftliche Projektleitung (m/w/d)
(Uni-Diplom/Master)

in den Fachrichtungen Geographie, Landschafts-/Freiraumplanung, Klima-/Umwelt-/Nachhaltigkeitswissenschaften, Raum-/Stadtwissenschaft

Der Dienstort ist Bonn.
Kennziffer 22-20

Aufgabengebiet

Die Abteilung I „Raumordnung und Städtebau“ erfüllt Informations-, Forschungs- und fachliche Beratungsaufgaben für das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und andere Bundesressorts in den Politikbereichen Städtebau/Stadtentwicklung und Raumordnung/Raumentwicklung.

Innerhalb dieser Abteilung ist Ihr Aufgabengebiet im Referat I 6 „Stadt-, Umwelt- und Raumbeobachtung“ angesiedelt. Dies umfasst u.a. folgende Aufgaben:

  • Sie entwickeln eigenverantwortlich das Siedlungsflächenmonitoring weiter.
  • Sie ermitteln Indikatoren zur Beschreibung raumrelevanter Umweltzustände und Umweltthemen.
  • Sie sind zuständig für die Forschungsplanung und –durchführung von Forschungsprojekten des Referates.
  • Sie wirken an der Erstellung von Berichten mit.
  • Sie beteiligen sich an dem Wissenstransfer durch Publikationen und Veranstaltungen.


Anforderungen

Vorausgesetzt werden:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Uni-Diplom bzw. Master) in den Fachrichtungen Geographie, Landschafts-/Freiraumplanung, Klima-/Umwelt-/Nachhaltigkeitswissenschaften, Raum-/Stadtwissenschaft oder ein vergleichbarer Abschluss
  • gute Kenntnisse in analytischer Statistik bei raumbezogenen Web-Diensten
  • gute Kenntnisse in der IT-Standard-Software und von Geoinformationssystemen (insbesondere ArcInfo, SPSS und Excel)
  • grundlegende Fachkenntnisse im Bereich Raumwissenschaften und Umweltthemen
  • ausgeprägte Fähigkeit, im Aufgabenfeld neue Themenfelder wissenschaftlich zu entwickeln und zu strukturieren
  • ausgeprägte Fähigkeiten im Strukturieren, Verfassen und Koordinieren von wissenschaftlichen Berichten oder Entwürfen von Regierungsberichten bzw. Beiträgen zu Anfragen aus dem Deutschen Bundestag
  • ausgeprägte Fähigkeiten, Arbeitsprozesse zu strukturieren und fundierte Entscheidungen zu treffen, diese umzusetzen und auch gegenüber höherrangigen Gremien im politischen Raum zu vertreten
  • Bereitschaft zu (mehrtägigen) Dienstreisen im In- und Ausland sowie gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Eigeninitiative, Flexibilität und Teamfähigkeit und ein hohes Maß an sozialer Kompetenz, überzeugende Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit sowie ein sicheres Auftreten gegenüber Kooperationspartnern

Wünschenswert sind:

  • hohes Interesse an Themen der Umwelt-, Raum- und Stadtentwicklung, empirischen Analysen und für räumliche sowie demografische Entwicklungen
  • Fähigkeiten in der Theorie- und Modellbildung, Szenarien und Trendrechnung
  • Grundkenntnisse in der Anwendung von Grafik-Applikationen und Business Intelligence Software, z. B. Tableau.


Bezahlung

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 TVEntGO des Bundes, soweit die persönlichen Anforderungen erfüllt sind.


Unser Angebot

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung, Gestaltungsspielraum in einem kollegialen Umfeld
  • Interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Umfangreiche Sozialleistungen
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch flexible Arbeitszeitgestaltung. Auch Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Wir wurden als besonders familienfreundlich zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website im Bereich „Das BBR als Arbeitgeber“.

 

 

 

 



Besondere Hinweise

Bewerbungsberechtigt sind Tarifbeschäftigte sowie Bewerberinnen und Bewerber, die nicht im öffentlichen Dienst tätig sind.

Das BBR gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden.

Von schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerbern wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt, sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.


Bewerbungsverfahren

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis zum 15.03.2020 bei uns. Wir nutzen das elektronische Bewerbungssystem des Anbieters Interamt. Wenn Sie auf die Ausschreibung durch eine andere Website als http://www.interamt.de auf uns aufmerksam geworden sind, folgen Sie dem nachfolgenden Link:

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=571189

Bewerben Sie sich bei interamt.de mit dem Button „Online bewerben“ rechts neben dem Ausschreibungstext.

Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen vollständig aus und stellen Sie hier Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen als Anlage in Ihr Kandidatenprofil ein. (Motivationsschreiben, Lebenslauf, sämtliche Abschlusszeugnisse sowie Arbeitszeugnisse, ggf. die letzten drei Beurteilungen und weitere Qualifikationsnachweise, insbesondere für die Ausübung der ausgeschriebenen Funktion unter Berücksichtigung der Anforderungen sowie ggf. einen Nachweis über die Schwerbehinderung oder Gleichstellung).

Beschäftigte des öffentlichen Dienstes werden gebeten, die Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht - unter Nennung der Anschrift der Personalakten führenden Stelle – zu erteilen.

Für Rückfragen zur Bedienung von Interamt, zur Registrierung, zu Störungen, Fehlern sowie Passwortproblemen steht Ihnen die kostenfreie Rufnummer 0800 330-2204 zur Verfügung. Die Hotline erreichen Sie Montag bis Donnerstag von 07:00 bi 17:00 Uhr und Freitag von 07:00 bis 16:00 Uhr.

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Dosch (Tel.-Nr. 0228 99 401-2160).

Ihre Ansprechpartnerin zum Bewerbungsverfahren ist Frau Lorenz (Tel.-Nr. 0228 99 401-1538).

 
www.bbsr.bund.de

Stellenangebot vom 13.02.2020

--
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung von GEObranchen.de und unseren Diensten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen annehmen