mehrere Bachelor der Fachrichtung Vermessungswesen, Geoinformatik oder Geographie (mit Studienschwerpunkt Geoinformatik)

 

Bezirksregierung Köln

Bei der Bezirksregierung Köln (Dienstort Bonn) sind in der Abteilung 7 – Geobasis NRW - zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Stellen als

Bachelor
der Fachrichtung Vermessungswesen, Geoinformatik oder Geographie (mit Studienschwerpunkt Geoinformatik)

(Besoldungsgruppe A 10/A11 LBesO bzw. Entgeltgruppe 10/11 TV-L)

zu besetzen.

Die Abteilung Geobasis NRW der Bezirksregierung Köln ist landesweit zuständig für die Erhebung, Führung und Bereitstellung von Geobasisdaten der Landesvermessung. Der gesetzliche Auftrag der Daseinsvorsorge steht dabei im Vordergrund. Es werden amtliche Informationen zu Lage, Höhe und Topographie erfasst, aufbereitet, vorgehalten und in verschiedenen Formen – zunehmend über Web-Dienste – bereitgestellt.
Weitere Informationen zur Bezirksregierung Köln und den Aufgaben und Produkten der Abteilung Geobasis NRW finden Sie unter http://www.bezreg-koeln.nrw.de.http://www.bezreg-koeln.nrw.de.

Die ausgeschriebenen Stellen sind im Dezernat 72 „Topographische Basisinformationen“ zu besetzen. Sie sind auch für Berufsanfänger/innen geeignet.


Aufgabenprofile

  • Dezernat 72:

    • Verarbeitung topographischer Veränderungsinformationen mit Schwerpunkten in der Betreuung und Entwicklung der Produktionsprozesse sowie der Qualitätssicherung. Auch unter Einbeziehung von neuen Fernerkundungsverfahren.

    • Produktion und Verarbeitung von Höhenmodellen und 3D-Gebäudemodellen mit Schwerpunkten in der Betreuung und Entwicklung der Produktionsprozesse sowie der Qualitätssicherung.


Fachliches Anforderungsprofil:

  • bis spätestens Ende Juli 2019 abgeschlossenes Studium der Fachrichtungen Vermessungswesen, Geoinformatik oder Geographie (mit nachgewiesenem Studienschwerpunkt Geoinformatik)

  • gutes IT-technisches Verständnis sowie solide Kenntnisse von Geoinformationssystemen (ArcGIS und/oder QGIS)

  • wünschenswert:

    • Kenntnisse der AAA-Datenmodellierung, GeoInfoDok

    • Grundkenntnisse in der Photogrammetrie

    • Kenntnisse im Aufbau und Umgang mit Datenbanken (SQL, PostGres/PostGIS, SQLite und vergleichbare)

    • Programmierkenntnisse (vorzugsweise Java-Technologien, Tcl/TK, PHP)

    • Kenntnisse des Programms FME (Feature Manipulation Engine)

    • Kenntnisse in XML-basierten Auszeichnungssprachen (insbes. GML)

    • Kenntnisse des Betriebssystems LINUX

    • Kenntnisse der einschlägigen OGC Web Service Standards und ihre Anwendung in dienstorientierten Geodateninfrastrukturen


Persönliches Anforderungsprofil:

  • Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, hohe Sozialkompetenz, sicheres Auftreten

  • Fähigkeit, Wissen zu vermitteln

  • schnelle Auffassungsgabe, Flexibilität, zielorientierte und selbstständige Arbeitsweise, Organisationsgeschick

  • Aufgeschlossenheit für neue Verfahrenstechniken und IT-technische Entwicklungen

  • Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft

  • bei Einsatz im Außendienst: Führerschein Klasse B


Wir bieten Ihnen:

  • eine anspruchsvolle Tätigkeit

  • flexible Arbeitszeiten

  • ein angenehmes Betriebsklima und gute Fortbildungsmöglichkeiten

  • die Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch einen allen Beschäftigten offen-stehenden Beratungs- und Unterstützungsservice (www.eltern-und-seniorenservice.de/bezregkoeln)


Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Je nach Qualifizierung und Berufserfahrung kann eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 11 erfolgen.

Bei Vorliegen eines mit der Laufbahnprüfung abgeschlossenen Vorbereitungsdienstes für die Laufbahn des vermessungstechnischen Dienstes für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (ehemals gehobener Dienst) ist evtl. die Übernahme in ein Beamtenverhältnis möglich.

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen sind daher ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht. Dies gilt auch für Gleichgestellte im Sinne des § 2 SGB IX oder für Personen, die danach gleichgestellt werden können.

Die Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund, die die Voraussetzungen erfüllen, werden begrüßt.
Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Für fachliche Rückfragen zu den zu besetzenden Arbeitsplätzen steht Ihnen Frau Liebig unter (0221) 147-4411 oder unter anke.liebig@brk.nrw.de zur Verfügung.

Bei Fragen zu dem Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an das Personaldezernat – Frau Wollweber – unter der Telefonnummer (0221)147-3725 oder unter stephanie.wollweber@brk.nrw.de .

Bewerbungen richten Sie bitte in schriftlicher Form unter Angabe des Aktenzeichens 11.01 – Dez.72 bis zum 06.05.2019 (Datum des Eingangs bei der Bezirksregierung Köln) an die


Bezirksregierung Köln
Az: 11.01 – Abt. 72, z. Hd. Frau Wollweber
50606 Köln

Wichtiger Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass eingereichte Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Ausschreibungsverfahrens vernichtet und nicht zurück gesandt werden. Verzichten Sie daher bitte auf die Übersendung von Originaldokumenten und Bewerbungsmappen.

Es werden nur die Bewerbungen berücksichtigt, die den ausgefüllten Bewerberbogen sowie die unterschriebene Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung den Bewerbungsunterlagen beigefügt haben.

Den Bewerberbogen finden Sie im Internet unter:
www.stellenmarkt.nrw.de

 

Stellenangebot vom 11.04.2019

 

 

--