Vermessungsingenieur/in als Technische/r Sachbearbeiter/in für das Sachgebiet Vermessung im Bereich Geoinformation

 

 
Die Landeshauptstadt Hannover sucht für den Fachbereich Planen und Stadtentwicklung eine*n Vermessungsingenieur*in als Technische*r Sachbearbeiter*in für das Sachgebiet Vermessung im Bereich Geoinformation.
Das Sachgebiet mit insgesamt 25 Mitarbeitenden ist in drei Teams unterteilt und nimmt die Aufgaben der Liegenschaftsvermessungen für den Grundstücksverkehr, die Bauleitplanung und die Bodenordnung (Umlegung) der Landeshauptstadt Hannover wahr. Es werden technische Vermessungsarbeiten für den Hoch-, Tief-, Garten-, Straßen-, Brücken- und Stadtbahnneubau durchgeführt sowie die Oberflächengestalt für Bauleitpläne und Landschaftspläne erfasst. Das Sachgebiet übernimmt ausschließlich Aufgaben für städtische Dienststellen.

Aufgabenbeschreibung:

Die Aufgaben der zu besetzenden Stelle werden ausschließlich innendienstlich wahrgenommen. Der Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

  • die eigenverantwortliche Vorbereitung, Auswertung und Prüfung auch von sehr schwierigen und umfangreichen Liegenschaftsvermessungen im Rahmen des Grundstücksverkehrs, der Bodenordnung und der Bauleitplanung der Landeshauptstadt Hannover
  • die eigenverantwortliche Vorbereitung, Auswertung und Prüfung von teilweise schwierigen Vermessungen in den Bereichen Straßenbau, Brückenbau, Bauwerksüberwachung und Bestandsaufnahmen
  • Abstimmung mit dem vermessungstechnischen Außendienst bzgl. Vorbereitung, Organisation, Planung, Auswertung und Datenrelevanz
  • die fachliche Prüfung von Aufträgen und Beratung der Auftraggebenden
  • fachliche Ansprechperson für Bürger*innen
  • die Ausbildung von zwei Auszubildenden zum* zur Vermessungstechniker*in

Wir bieten Ihnen:

  • Arbeitszeitmodelle, die es Ihnen ermöglichen, flexibel auf viele Eventualitäten des Lebens zu reagieren
  • eine Jahressonderzahlung und eine zusätzliche Altersvorsorge (bei Vorliegen der Voraussetzungen)
  • im Einzelfall eine Leistungsprämie
  • die Möglichkeit ständiger Fort- und Weiterbildung
  • Vergünstigungen für den öffentlichen Personennahverkehr (Job-Ticket)
  • ein umfangreiches Betriebssportprogramm

Wir erwarten von Ihnen

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Dipl.-Ing. (FH)/Bachelor) der Fachrichtung Vermessungswesen, Geodäsie oder einer entsprechenden Fachrichtung. Anerkannt wird auch ein Hochschulstudium/ Universitätsstudium mit einem Abschluss als Bachelor/Master/Dipl.-Ing. der Fachrichtung Vermessungswesen, Geodäsie oder entsprechender Fachrichtung
  • die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes oder zweites Einstiegsamt der Fachrichtung Technischer Dienst (Vermessungs- und Liegenschaftswesen) ist von Vorteil
  • wir setzen eine hohe fachliche Qualifikation auf aktuellem Stand im genannten Aufgabenfeld voraus. Eine mehrjährige Berufserfahrung ist erforderlich, Berufserfahrung im Bereich Liegenschaftsvermessung ist von Vorteil. Die für die Eingruppierung erforderlichen Erfahrungswerte können nachgeholt werden, die Eingruppierung ist für diese Zeit ent sprechend niedriger
  • Einschlägige Kenntnis der rechtlichen Vorgaben des öffentlichen Vermessungswesens in Niedersachsen wie u.a. NVermG, LiegVermErlass, KOVerm einschließlich der NBauO und der HOAI

Die Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung Ingenieur*in wird zwingend vorausgesetzt. Ein entsprechender Nachweis ist zu erbringen.

Was Sie außerdem mitbringen sollten:

  • die Fähigkeit zu zielbewusster Arbeit auch unter Termindruck
  • soziale Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit im Umgang mit Kund*innen und Kolleg*innen
  • Selbstständigkeit und die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen
  • stetige Aktualisierung von Fachkenntnissen und die Einstellung der Arbeitsweise darauf
  • Kooperationsfähigkeit und Teamfähigkeit aufgrund des fachbereichsübergreifenden Aufgabenspektrums und der notwendigen Abstimmungen

Die Eingruppierung richtet sich nach Entgeltgruppe 12 Fg. 2 TVöD (B XXIX Anlage 1 - Entgeltordnung (VKA)). Der Arbeitsplatz ist für die Bewerbung von Beschäftigten im Tarifbereich sowie Verbeamtete offen. Der Stellenwert entspricht bei einer Dienstpostenbewertung der Besoldungsgruppe A 13, Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Fachrichtung Technische Dienste.

Die Vollzeitstelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen und Teilzeit geeignet. Wir kommen gerne mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch.

Die Landeshauptstadt Hannover möchte neben dem Frauenanteil den Anteil der Beschäftigten mit interkultureller Kompetenz in diesem Aufgabengebiet bzw. in Positionen dieser Art in den nächsten Jahren erhöhen. Es werden daher insbesondere Frauen sowie Personen mit Migrationshintergrund, die über die genannten Qualifikationen verfügen, ermuntert, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Weitere Informationen

Näheres zu den Aufgaben kann bei dem zuständigen Sachgebietsleiter, Herr Nachtmann unter Telefon 0511/168-43188 erfragt werden.

Informationen zur Landeshauptstadt Hannover als Arbeitgeberin erhalten Sie unter
www.karriere-stadt-hannover.de .

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann bewerben Sie sich bitte online über das Bewerbungsportal www.stellenausschreibungen-hannover.de oder richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (ohne Foto) unter Angabe der Ausschreibungsziffer 61.24.2-2019-02-Z bis zum 23. Oktober 2019 an die Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Personal und Organisation (OE 18.11), Trammplatz 2, 30159 Hannover.

Stellenangebot vom 20.08.2019

--