Ingenieurin beziehungsweise Ingenieur (m/w/d) für die Lärmberechnung und die Lärmkartierung

 

 
www.stadt-koeln.de

Die Stadt Köln ist eine der größten Arbeitgeberinnen der Region. Das Umwelt- und Verbraucherschutzamt, mit Sitz im Stadthaus Deutz, kümmert sich um verschiedenste Belange des Umwelt-, Natur-, Tier-, und Verbraucherschutzes.

Wir suchen im Fachbereich Lärmschutz, Planung, Vorsorge und Sanierung ab sofort eine/n

Ingenieurin beziehungsweise
Ingenieur (m/w/d)

für die Lärmberechnung und die Lärmkartierung

Das Sachgebiet befasst sich mit der Aufstellung strategischer Lärmkarten und der Durchführung der Lärmaktionsplanung.

IHRE ZUKÜNFTIGEN AUFGABEN SIND:

Sie...

  • erstellen gesamtstädtisch Lärmberechnungen für Straßen, Schienenwege sowie Industrie- und Gewerbeanlagen einschließlich der
    Häfen nach der Berechnungsmethode für den Umgebungslärm von bodennahen Quellen (BUB)
  • führen gesamtstädtisch Lärmberechnungen für Flugverkehrslärm nach der Berechnungsmethode für den Umgebungslärm von Flugplätzen (BUF) durch
  • sind zuständig für die Erstellung der Lärmkartierung, inklusive des Lärmkatierungsberichtes Straße, Schiene, Flugverkehr und Industrie- und Gewerbeanlagen einschließlich der Häfen
  • aktualisieren die Berechnung von Straßenlärm bei Änderung des Berechnungsverfahrens
  • betreuen lärmfachliche Gutachten im Rahmen der Kartierung

IHR PROFIL:

  • Sie bringen ein abgeschlossenes Studium (Fachhochschuldiplom oder Bachelor) der Fachrichtungen Geodäsie, Kartographie, Geoinformatik oder Geoinformationswesen mit.

WORAUF ES UNS NOCH ANKOMMT:

Sie...

  • verfügen über Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Bereich der Lärmkartierung
  • verfügen über einen sicheren Umgang mit geographischen Informationssystemen (vorzugsweise ESRI)
  • sind in der Lage eigenverantwortlich zu arbeiten
  • zeichnen sich durch Belastbarkeit, Leistungsbereitschaft, Teamorientierung und Kommunikationsfähigkeit aus
  • sind bereit im Rahmen der dienstlichen Belange im Einzelfall Ihre Arbeitszeit flexibel zu gestalten

WÜNSCHENSWERT WÄREN:

  • ein sicherer Umgang mit Microsoft-Office (Word, Excel, Outlook, PowerPoint)
  • Grundkenntnisse im Vergaberecht
  • Fähigkeit zu selbstständigem und konzeptionellen Arbeiten

WIR BIETEN IHNEN:

Wir bieten Ihnen einen nicht nur finanziell zukunftssicheren Arbeitsplatz mit all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes und eine geregelte wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden.

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 10 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Link zur Entgelttabelle und Informationen zum Gehalt: www.oeffentlicher-dienst.info/tvoed/vka/

Die Einstellung erfolgt unbefristet. Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, berücksichtigt.

Weitere Gründe, die für uns als Arbeitgeber sprechen finden Sie unter:
www.stadt-koeln.de/politik-und-verwaltung/arbeiten-bei-der-stadt/vorteile-einer-beschaeftigung-bei-der-stadt-koeln

Ihre Bewerbung:

Weitere Auskünfte erteilt Frau Gester unter der Telefon 0221 / 221-25095.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 15.01.2020 unter der Kennziffer 1478/19-08 an:

Stadt Köln – Die Oberbürgermeisterin
Personal- und Verwaltungsmanagement
Bewerbercenter (111/2-08)
Willy-Brandt-Platz 3
50679 Köln
oder bevorzugt per E-Mail an: 111-22BewerbungenMINT@stadt-koeln.de

Senden Sie dabei Dokumentdateien bitte möglichst im pdf-Format.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen – insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen
und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY – Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikates DIVERSITY.

 

Stellenangebot vom 18.12.2019

--
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung von GEObranchen.de und unseren Diensten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen annehmen