• GEObranchen
  • GEOjobs
  • GEOevents
  • GIS Report

GEOnews

  • Anschluss an die „Datenautobahn im All“

    Author Support

    Das "Columbus Ka-Band Terminal", kurz "ColKa" hat seinen Dienst aufgenommen. "Das wissenschaftliche Datenaufkommen bei den Experimenten auf der ISS wächst stetig. Mit ColKa erhält das Columbus-Labor der Internationalen Raumstation ISS einen eigenen direkten Anschluss an die Datenautobahn im All - den sogenannten SpaceDataHighway. Die Hochgeschwindigkeitssatellitenverbindung beschleunigt den "Datenverkehr" nach Europa erheblich.

  • Sicherer Breitbandausbau in Berlin

    Author Support

    Bis Ende 2026 wird Vattenfall Eurofiber mehr als 500.000 Haushalte und Unternehmen in Berlin an ihr neues, bereits im Aufbau befindliches Glasfasernetz anschließen. Um die Verfügbarkeit und Unversehrtheit ihres Glasfasernetz sicherzustellen, wickelt das Unternehmen zukünftig eingehende Anfragen zu Leitungsverläufen mit Hilfe der infrest - Infrastruktur eStrasse GmbH ab.

  • Künstliche Intelligenz schärft den Blick ins All

    Author Support

    Auf der Suche nach fernen Galaxien, schnell rotierenden Neutronensternen und schwarzen Löchern sammeln Radioastronomen eine immer größer werdende Menge von Daten. Diese Datenflut soll künftig auch mithilfe von Künstlicher Intelligenz analysiert werden. Hierzu haben sich acht Institutionen in Nordrhein-Westfalen unter Federführung des Max-Planck-Instituts für Radioastronomie (MPIfR) zum “NRW-Cluster für datenintensive Radioastronomie: Big Bang to Big Data” zusammengeschlossen. In Bonn sind neben dem MPIfR die Universität Bonn und die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg an dem Projekt beteiligt. Das Land fördert das Vorhaben mit bis zu drei Millionen Euro.

  • OpenDroP: Forschungsprojekt erleichtert künftig den Zugang zu Drohnendaten

    Author Support

    Unbemannte Luftfahrzeuge, kurz UAV, werden beinahe täglich am Himmel gesichtet. Einige der Drohnen nehmen mit sehr geringem Kostenaufwand Umwelt- und Geodaten aus der Luft auf (UAV-Daten), welche Interessierten häufig nicht zugänglich sind. Öffentlicher Zugang und die damit verbundene Nachnutzung der Daten bleiben aus. Hieraus entstand die Idee für das Projekt OpenDroP (Open Drone Portal), das nun von den Projektpartnern, dem Institut für Photogrammetrie und Fernerkundung der TU Dresden und der PIKOBYTES GmbH, erfolgreich abgeschlossen wurde und den Zugang zu diesen Daten künftig erleichtern soll.

Organe & Mitgliedschaften

  • organe_mitglieder
  • organe_mitglieder
  • Geobranchen Medienpartner
  • Offizielle Organschaften
  • Mitgliedschaften
  • Medienpartner
  • AED-SICAD
  • VertiGIS
  • AED-SICAD
GEOjobs

gis-report-news

covid19_karte_deutschland

  • VertiGIS
  • GIS-Software Datenbank
  • GIS Report
  • GIS Report 2019_20
Wir benutzen Cookies
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung von GEObranchen.de und unseren Diensten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.