• GEObranchen
  • GEOjobs
  • GEOevents
  • GIS Report

GEOnews

  • Luftbilder 1945 und heute aus Chemnitz, Dresden, Leipzig und Plauen

    Author Support

    Vom 19. September bis 30. Oktober 2019 öffnet in Dresden am Olbrichtplatz 3 der Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen (GeoSN) seine Pforten. Dort wird die Foto-Dokumentation „Zerstörung und Wiederaufbau – Luftbilder 1945 und heute aus Chemnitz, Dresden, Leipzig und Plauen“ gezeigt. Diese wurde anlässlich des 70-jährigen Bestehens des Kampfmittelbeseitigungsdienstes gemeinsam zwischen dem GeoSN und dem Polizeiverwaltungsamt konzipiert.

  • Topcon stellt auf der INTERGEO neue BIM-Technologien vor

    Author Support

    Die Topcon Positioning Group stellt auf der INTERGEO 2019 neue Lösungen für den Hochbau vor – darunter eine neue Robotik-Totalstation mit Scannerfunktion zur innovativen Kontrolle von Bauabläufen, ein neues Instrument für die digitale 3D-Bauabsteckung, ein Head-up-Display für Totalstationen sowie Neuerungen im Bereich Software und Feldrechner mit praktischen Funktionen für BIM-Anwendungen und zur BIM-Integration.

  • INTERGEO EXPO und CONFERENCE in Stuttgart eröffnet

    Author Support

    Startschuss für die INTERGEO EXPO und CONFERENCE. Digitalisierung und Technologien im Sinne eines nachhaltigen Umgangs mit der Erde. Eröffnung am Vorabend im Neuen Schloss Stuttgart. Drei Tage Hightech und Know-how für „Planet Earth“.

  • IM-MV: Broschüre "Arbeitsplatz Erde" wirbt für das Berufsbild des Geodäten

    Author Support

    Obwohl die Ergebnisse des Vermessungs- und Geoinformationswesens in fast allen Lebensbereichen regelmäßig genutzt werden, ist das Berufsbild der Geodäten nur wenig bekannt. Basierend auf der bundesweiten Kampagne der Berufs- und Fachverbände hat das Landesamt für innere Verwaltung Mecklenburg-Vorpommern (LAiV) nun eine Broschüre mit dem Titel "Arbeitsplatz Erde" herausgegeben, welche hier eine Lücke schließen soll. Sie enthält Informationen über Ausbildungsmöglichkeiten und Einsatzperspektiven von Geodäten und beschreibt unter anderem die Bereiche Satellitenvermessung und Navigation, hoheitliche Vermessung und Landmanagement. Letzteres ist zum Beispiel unverzichtbar für einen nachhaltigen und sorgfältigen Umgang mit der Ressource Boden.

  • Gezeitengletscher in Grönland - TanDEM-X-Höhenmodelle belegen stärksten Rückgang seit 80 Jahren

    Author Support

    Der Kangerdlugssuaq-Gletscher ist der größte Gletscher an der Südostküste Grönlands und mündet in den gleichnamigen Fjord. Die Gletscherfront, die in der Vergangenheit durch eine sogenannte Eis-Mélange, ein dichtes und starres Paket aus Meereis und gekalbten Eisbergen geschützt war, zieht sich aber zunehmend zurück und der Gletscher kalbt jedes Jahr etwa 24 Kubikkilometer Eis in den Ozean. Diese Menge entspricht etwa fünf Prozent der Eismenge, die jährlich vom gesamten grönländischen Eisschild abgetragen wird. Anhand einer Zeitserie von 150 TanDEM-X-Höhenmodellen des Kangerdlugssuaq-Gletschers haben Wissenschaftler der Swansea University in Großbritannien gemessen, wie stark der Gletscher an Höhe verliert.

Organe & Mitgliedschaften

  • organe_mitglieder
  • organe_mitglieder
  • Geobranchen Medienpartner
  • Offizielle Organschaften
  • Mitgliedschaften
  • Medienpartner
  • VertiGIS
  • AED-synergis

  • arc-greenlab
  • baral-geohaus

  • AED-SICAD

GEOjobs
gis-report-news

Bestellung Buch Dr. Heino Rudolf

  • AED-synergis

  • GIS-Software Datenbank
  • VertiGIS
  • GIS Report
  • GIS Report 2018_19
  • ARC Greenlab