CaigosBanner2
Firmen    Verbände    Institute    Behörden
Home    GEObörse    GEOnews    GEOjobs    GEOevents    Suchen    Eintragen    Hilfe    Impressum    RSS Feed
GEOeventticker
INTERGEO 2014
7. bis 9. Oktober 2014, Berlin
weitere Infos...


INTERGEO 2015
September/Oktober 2015, Stuttgart
weitere Infos...


Suche GEObranchen
Suche Google
GEOprodukte
GEOliteratur
GEOnormen
GEOglossar
GEOdownloads
GEOlinks
Mediainformationen
GEOnews

31.03.2004
EADS-Astrium-Tochter Infoterra in Venezuela aktiv - Kartografieprojekt „Cartosur II“ erfasst Radarda


PDF   Drucken   E-Mail
Die kartografische Behörde von Venezuela kann zukünftig auf eine neue und deutlich verbesserte Datengrundlage für ihre Planungen und Entscheidungen in den Bereichen Kartografie, Umwelt und Raumplanung zurückgreifen: Jetzt konnte die Friedrichshafener Infoterra GmbH, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des europäischen Satellitenherstellers EADS Astrium, die letzten Kartenblätter beim Venezuelanischen Geographischen Institut Simón Bolívar (IGVSB) abliefern und hat damit die Basisdatenaufnahme für eine Kartierung des insgesamt 262.000 km² grossen Gebietes (mehr als 2/3 der Fläche Deutschlands) abgeschlossen. Im vergangenen Jahr waren das venezolanische Bundesland Delta Amacuro sowie der nördliche Teil des Bundeslandes Bolívar im Maßstab 1:50.000 kartiert worden.
Die 518 Radar-Karten und die zugehörigen digitalen Datensätze werden zukünftig in den verschiedensten Bereichen zum Einsatz kommen. In erster Linie stellen sie die Basis für neue, aktuelle Landkarten des Gebietes dar. Darüber hinaus können sie aber beispielsweise auch als Werkzeug für eine verbesserte Überwachung und Planung der natürlichen Ressourcen des Gebietes dienen. Forstinventuren im Rahmen von Aktivitäten zum Schutz der dortigen Regenwälder können durch die neuen Information ebenso nachhaltig unterstützt werden wie nationale, aber vor allem regionale und lokale Raumplanungs- und Infrastrukturaufgaben.

Während der letzten 20 Monate leitete die Infoterra GmbH das Kartografievorhaben CartoSur II in Venzuelas Hauptstadt Caracas. Die Auswertung der von einem flugzeuggetragenen Sensor erhobenen Radardaten (in X- und P-Band) erfolgte durch ein Team von brasilianischen und deutschen Experten sowie durch eigens für das Projekt eingestellte und ausgebildete venezolanische Fachleute.
Unterstützt wurde die Infoterra GmbH in der Durchführung von zwei lateinamerikanischen Projektpartnern: der brasilianischen Orbisat Remote Sensing S.A. sowie der in Venezuela ansässigen Cartográfica Mercator S.A. Die finanziellen Mittel für das Vorhaben stammen von der Weltbank, die damit nationale Entwicklungsvorhaben Venezuelas unterstützt.

Mehr zu Infoterra unter

http://www.infoterra-global.com



News Archiv 2014  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2013  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2012  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2011  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2010  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2009  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2008  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2007  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2006  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2005  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2004  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2003  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2002  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez

Unsere Partner

Offizielle Online-Organschaften

Medienpartner

Eventpartner

Mitgliedschaften

[GEOletter.de] [GEObörse.de] [GEOjobs.de] [Home] [GEOnews] [GEOevents] [Suchen] [Impressum]