CaigosBanner2
Firmen    Verbände    Institute    Behörden
Home    GEObörse    GEOnews    GEOjobs    GEOevents    Suchen    Eintragen    Hilfe    Impressum    RSS Feed
GEOeventticker
INTERGEO 2015
September/Oktober 2015, Stuttgart
weitere Infos...


Suche GEObranchen
Suche Google
GEOprodukte
GEOliteratur
GEOnormen
GEOglossar
GEOdownloads
GEOlinks
Mediainformationen
GEOnews

04.03.2004
„Sprachatlas des Deutschen Reiches" mit NAVTECH-Daten digitalisiert und erstmals online gestellt


PDF   Drucken   E-Mail
Basierend auf dem digitalen Kartenmaterial von Navigation Technologies hat das Forschungsinstitut der deutschen Sprache an der Philipps-Universität Marburg im Rahmen des Projektes „DiWa" (Digitaler Wenker-Atlas) die handgezeichneten Karten aufbereitet und elektronisch erfasst.

In Deutschland gibt es mehr als 1000 Dialekte und Mundarten. Bildlich aufzeigen lassen sich diese sprachlichen Unterschiede in kartografischen Darstellungen, den so genannten Sprachatlanten. Mit Hilfe des Geodaten-Anbieters Navigation Technologies hat nun die Philipps-Universität Marburg die weltweit älteste und umfangreichste kartografische Sammlung, Georg Wenkers „Sprachatlas des Deutschen Reiches", digitalisiert und online gestellt. Hierzu wurden die in Berlin und Marburg archivierten Karten eingescannt und anschließend mittels Satelliten- und Luftbildern geocodiert, angepasst und nahtlos zu einer Gesamtkarte zusammengefügt. Mit dieser Zusammenarbeit sichern Navigation Technologies und die Philipps-Universität Marburg den Erhalt der historischen Dokumente, die nun zum ersten Mal einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.

Unter http://www.diwa.info kann sich jeder an Dialekten Interessierte das umfangreiche Kartenmaterial kostenlos ansehen. Der interaktive Sprachatlas, durch unterschiedliche Online-Erweiterungen zu einem Geografischen Informationssystem gewachsen, eröffnet eine Fülle neuer Analysemöglichkeiten.
Eine Transparenzfunktion ermöglicht beispielsweise den Vergleich übereinander- gelegter Karten, um so Aufschluss über Dialekträume und deren Unterschiede zu gewinnen. Darüber hinaus lassen sich die historischen Wenker-Karten mit modernen Dialektatlanten vergleichen, um so Tendenzen des Sprachwandels zu erforschen. Der Atlas ist so aufgebaut, dass er mit einem gängigen Internet- Browser einfach zu benutzen ist. Die „DiWa"-Tools ermöglichen ein stufenloses Zoomen und das Verschieben der Karten. Ein integriertes Verzeichnis erleichtert zudem die Kartensuche.

Während der diesjährigen CeBIT vom 18. bis 24. März 2004 in Hannover wird das Projekt der Philipps-Universität Marburg auf dem Gemeinschaftsstand der Hessischen Hochschulen präsentiert (Halle 11/Stand D15). Navigation Technologies ist auf der CeBIT in Halle 27/Stand C48 zu finden.

Weitere Informationen unter

http://www.diwa.info

http://www.navtech.com



News Archiv 2014  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2013  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2012  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2011  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2010  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2009  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2008  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2007  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2006  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2005  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2004  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2003  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2002  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez

Unsere Partner

Offizielle Online-Organschaften

Medienpartner

Eventpartner

Mitgliedschaften

[GEOletter.de] [GEObörse.de] [GEOjobs.de] [Home] [GEOnews] [GEOevents] [Suchen] [Impressum]