_intergraph
Firmen    Verbände    Institute    Behörden
Home    GEObörse    GEOnews    GEOjobs    GEOevents    Suchen    Eintragen    Hilfe    Impressum    RSS Feed
GEOeventticker
INTERGEO 2014
7. bis 9. Oktober 2014, Berlin
weitere Infos...


INTERGEO 2015
September/Oktober 2015, Stuttgart
weitere Infos...


Suche GEObranchen
Suche Google
GEOprodukte
GEOliteratur
GEOnormen
GEOglossar
GEOdownloads
GEOlinks
Mediainformationen
GEOnews

15.02.2010
Galileo Anwendungszentrum Berlin/Brandenburg wird in MetroNAV umbenannt


PDF   Drucken   E-Mail
Nach inhaltlicher und politischer Neuausrichtung wird das bisherige Anwendungszentrum Galileo (AZBB) umbenannt in MetroNAV. MetroNAV wird die Satelliten- und Navigationsbranche der Hauptstadtregion Berlin/ Brandenburg im Forum für Satellitennavigation (Sat NAV-Forum) der Bundesregierung vertreten. Ziel des von der DLR koordinierten Forums ist es, einen aktuellen und kontinuierlichen Informationsaustausch über wissenschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen in den Bundesländern zu gewährleisten.

MetroNAV steht für „Metropolitan Navigation“ und ist die regionale Branchenplattform für satellitenbezogene Produkte und Dienstleistungen. Geleitet wird die Initiative von GEOkomm, Verband der GeoInformationswirtschaft Berlin/ Brandenburg e.V., verantwortlich Dr. Peter A. Hecker und TelematicsPRO e.V. Berlin, verantwortlich Michael Sandrock.

Ein vorrangiges Ziel der Initiative ist die Schaffung eines wirtschaftlich selbständigen Promotion– und Testhauses, welches auf die Technologiecluster nicht nur der Hauptstadtregion ausgerichtet ist. Europaweit entstehen seit einigen Jahren GNSS-Testzentren für spezifische satellitenbasierte Anwendungen mit zusätzlicher Ausrichtung auf Galileo. Zwar zählt Galileo nach wie vor zu den wichtigsten Technologien, jedoch nutzt MetroNav die spezifischen Anforderungen Berlins mit seinem Umfeld und integriert weitere Ortungstechnologien, die im urbanen Umfeld von Bedeutung sind wie z.B. WLAN und RFID. Die Wechselwirkung und Passung von satelliten- und erdgebundenen Technologien ermöglicht vor allem im fußläufigen Bereich eine genauere Ortung wie sie besonders von älteren Bürgern und Besuchern benötigt wird. Mit dieser Doppelwirkung verfügt die Initiative über eine europaweite herausragende Position.

Weitere Informationen unter:

http://www.geokomm.de





News Archiv 2014  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2013  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2012  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2011  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2010  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2009  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2008  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2007  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2006  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2005  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2004  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2003  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2002  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez

Unsere Partner

Offizielle Online-Organschaften

Medienpartner

Eventpartner

Mitgliedschaften

[GEOletter.de] [GEObörse.de] [GEOjobs.de] [Home] [GEOnews] [GEOevents] [Suchen] [Impressum]