RS CONSULT
Firmen    Verbände    Institute    Behörden
Home    GEObörse    GEOnews    GEOjobs    GEOevents    Suchen    Eintragen    Hilfe    Impressum    RSS Feed
GEOeventticker
INTERGEO 2014
7. bis 9. Oktober 2014, Berlin
weitere Infos...


INTERGEO 2015
September/Oktober 2015, Stuttgart
weitere Infos...


Suche GEObranchen
Suche Google
GEOprodukte
GEOliteratur
GEOnormen
GEOglossar
GEOdownloads
GEOlinks
Mediainformationen
GEOnews

04.04.2007
Geoinformatik-Tage-Nord 2007 ein voller Erfolg - GiN-Tagung im nächsten Jahr in Hamburg


PDF   Drucken   E-Mail

Unter großem öffentlichem Interesse und mit über 215 Teilnehmern fanden vom 28. bis 29. März die vom GiN e.V., der Leibniz-Universität Hannover, der LGN und der Firma ESRI Geoinformatik GmbH veranstalteten GI-TAGE-NORD in Hannover statt. Neueste Entwicklungen, Anwendungen und Perspektiven der dynamisch wachsenden Geoinformatikbranche wurden aufgezeigt. Die Teilnehmer aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung konnten ein hochinteressantes Vortragsprogramm von internationalen Wissenschaftlern und Praktikern und sich über die neuesten Entwicklungen zum Thema „Technologien und Perspektiven zu Digital-Earth Initiativen" verfolgen sowie in Aussteller- und Technologietransferforen die beeindruckenden Möglichkeiten der digitalen Modellierung unserer Welt in allen Aspekten erkunden.

Eröffnet wurde die Tagung vom Vorsitzenden des GiN und Direktor des Instituts für Geoinformatik und Fernerkundung (IGF) an der Universität Osnabrück, Prof. Dr.-Ing. Manfred Ehlers, der in seiner Begrüßung die Vorteile der Vernetzung aller Akteure der Geoinformationsbranche in Norddeutschland durch das GiN herausstellte: „Der Verein GiN hat aber nicht nur das Wohl der wissenschaftlichen Disziplin Geoinformatik im Auge, er versteht sich auch als Sprachrohr der Geoinformationsbranche und dient den Mitgliedern und Interessierten als Plattform für Kooperationen und zum Erfahrungsaustausch", so Ehlers. Weitere Grußworte kamen vom Vizepräsidenten für Forschung der Leibniz Universität Hannover, Professor Dr. Klaus Hulek, vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (vertreten durch MinDirig. Christian Börger) und vom Runden Tisch GIS e.V.

Der erste Vortragsblock beschäftigte sich mit der faszinierenden Welt von „Digital-Earth-Initiativen", einem neuem globalen Ansatz, die Welt in digitaler Form allumfassend zu modellieren. Zum Auftakt dieses Blockes hielten die beiden international anerkannten US-Wissenschaftler Prof. Timothy Foresman und Prof. Nickolas Faust die einleitenden Keynote-Vorträge. Prof. Foresman, der im Mai 2006 Mitbegründer der „International Society for Digital Earth" (ISDE) war, stellte in seinem Vortrag die Möglichkeiten und Vorteile einer internationalen Kooperation für die Umsetzung der Vision einer digitalen Erde vor, während Prof. Faust, Principal Research Scientist am Georgia Tech Research Institute in Atlanta, in seinem Vortrag einen umfassenden Überblick über dreidimensionale Visualisierungsmöglichkeiten digitaler Welten gab. Abgeschlossen wurde der Vortragsblock mit einer Vorstellung von Microsofts »Virtual Earth« als Antwort auf »Google Earth« sowie den "Global Approaches and Local Projects" von digitalen Geoinformationssystemen aus Sicht der Firma ESRI.

Die Vorträge im Block „Umweltmodellierungen" wurden mit einem beeindruckenden Vortag von Michael Böttinger (Deutsches Klimarechenzentrum) über die Möglichkeiten der Visualisierung von Klimamodellen eingeleitet. In weiteren Vorträgen zur Umwelt- und Lärmmodellierung wurde die ganze Breite der Anwendungsmöglichkeiten der Geoinformatik aufgezeigt.

Zum Abschluss des ersten Tages boten das Ausstellerforum und die nachfolgende Abendveranstaltung hervorragende Möglichkeiten, bestehende Kontakte zu pflegen, neue zu knüpfen, fachliche Themen ausführlich zu erläutern sowie neue Kooperationen zu vereinbaren.

Der Beginn des zweiten Konferenztags und des Themenblocks „Geodateninfrastruktur" wurde durch den Vortrag von Herrn Rolf Ueberholz (Direktor der Landesvermessung + Geobasisinformation Niedersachsen) zur Strategie und Umsetzung zur Geodateninfrastruktur Niedersachsen (GDI-NI) eingeleitet, wobei er insbesondere den Umgang mit INSPIRE und das Architekturmodells GDI-DE bei der Verwirklichung der GDI-NI hervorhob. Weiterhin wurde im Vergleich dazu die GDI der Metropolregion Hamburg vorgestellt und Wertschöpfungsaspekte durch Geodateninfrastukturen erläutert.

Aus einem anderen Blickwinkel beleuchtete Prof. Dr. Christian Heipke, Direktor des Institutes für Photogrammetrie und GeoInformation, Universität Hannover, die Integration von topographischen 2D-Vektordaten und digitalen Geländemodellen (DGM) im Kontext von Geodateninfrastrukturen. Abgeschlossen wurde der Themenblock von Prof. Dr. Baumann (International Jacobs University Bremen) mit den neusten Entwicklungen zur aktuellen Rasterservice-Standardisierung im OGC.

Zusammenfassend wurde deutlich, dass das Konzept der "Geodateninfrastruktur" (GDI) technisch, politisch und gesellschaftlich auf dem Vormarsch ist und der schnelle, webbasierte Zugriff auf Geoinformationen in Zukunft von hoher Bedeutung sein wird.

Der hochinteressante Themenblock zu den neuesten Entwicklungen im Bereich der 3D-Modellierungen wurde von Prof. Dr. Volker Paehlke (Institut für Kartographie und Geoinformatik, Universität Hannover) mit dem Thema „3D und Mixed Reality" eingeleitet und von Prof. Dr. Jürgen Döllner vom Hasso-Plattner Institut in Potsdam um die technischen Möglichkeiten zur Visualisierung von virtuellen Stadtlandschaften und deren Nutzen ausführlich erläutert. Weitere Vorträge zur Sachdatenanbindung in 3D-Welten von Dr. Ulrich Michel (Institut für Geoinformatik und Fernerkundung, Universität Osnabrück) und praxisnahe 3D Lösungen (Firma ESRI) vervollständigten den Themenblock.

Zum Abschluss der Konferenz wurde mit dem Technologietransferforum jungen Existenzgründern und Firmen eine Plattform geboten, innovative Ansätze und Produkte vorzustellen. Dabei erhielten die fünf Start-up-Firmen „GeoXXL - Geoinformation Internet Multimedia" und „GIS-Plan-Service" aus Oldenburg, „raumbezug" aus Hannover, „Geo-IQ" aus Osnabrück sowie Lenne3D aus Berlin die Möglichkeit, sich einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen.

Abschließend resümierte der Vorsitzende des GiN, Prof. Ehlers die Veranstaltung mit folgenden Worten: „Die überaus erfolgreiche Konferenz zeigt, dass unser Konzept, eine Plattform für Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung in Norddeutschland zu etablieren, aufgegangen ist. Zudem hat die Thematik ‚Digital-Earth’ aufgezeigt, dass die Vorstellung von Konzepten und Lösungen aus der Geoinformatik zur Lösung globaler und lokaler Probleme einen sehr wichtigen Stellenwert hat und beim Publikum sehr gut angekommen ist. Die GI-TAGE-NORD werden daher auch in Zukunft im jährlichen Turnus stattfinden – nächstes Jahr vom 2.-3. April an der Hafen City Universität Hamburg".

Weitere Informationen zu den GI-TAGE-NORD finden sich im Internet unter:

http://www.gi-tage-nord.de oder auf den offiziellen Seiten des GiN unter:

http://www.gin-online.de





News Archiv 2014  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2013  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2012  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2011  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2010  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2009  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2008  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2007  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2006  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2005  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2004  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2003  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2002  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez

Unsere Partner

Offizielle Online-Organschaften

Medienpartner

Eventpartner

Mitgliedschaften

[GEOletter.de] [GEObörse.de] [GEOjobs.de] [Home] [GEOnews] [GEOevents] [Suchen] [Impressum]