GEOjobs
Firmen    Verbände    Institute    Behörden
Home    GEObörse    GEOnews    GEOjobs    GEOevents    Suchen    Eintragen    Hilfe    Impressum    RSS Feed
GEOeventticker
INTERGEO 2014
7. bis 9. Oktober 2014, Berlin
weitere Infos...


INTERGEO 2015
September/Oktober 2015, Stuttgart
weitere Infos...


Suche GEObranchen
Suche Google
GEOprodukte
GEOliteratur
GEOnormen
GEOglossar
GEOdownloads
GEOlinks
Mediainformationen
GEOnews

21.06.2006
Neues Smartphone von Fujitsu Siemens mit voller SiRF GPS-Navigationsleistung


PDF   Drucken   E-Mail

Der größte europäische IT-Hersteller Fujitsu Siemens Computers hat seine neuen Smartphones der Pocket LOOX T-Serie - eine Kombination aus Windows-Mobile-Minicomputer und Mobiltelefon der dritten Generation - mit der Singlechip-Version von SiRFs leistungsfähigstem GPS-Empfänger, dem SiRFstarIII ausgerüstet. Dank der SiRF GPS-basierten Technologie finden Außendienstmitarbeiter - eine typische Zielgruppe für das Produkt - noch schneller den Weg zu ihren Kunden.

“Mit der Pocket LOOX T-Serie stellt Fujitsu Siemens Computers seinen Kunden eine technisch ausgereifte Lösung für unterwegs vor, die genau ihren Anforderungen entspricht“, erklärt Andreas Thimmel, der für Geschäftskunden zuständige Vice President bei Fujitsu Siemens Computers. “Wir sind der Meinung, dass ein Handheld-Computer heute nicht mehr ohne integrierte GPS Lösung auskommt. SiRFs führende GPS-Technologie erleichtert die Integration des Positionswissens in unsere Geräte.“

Der hoch integrierte SiRF-Prozessor GSC3f versetzt Fujitsu Siemens Computers in die Lage, den ohnehin schon mit vielen Funktionen ausgestatteten Handheld-Computer zusätzlich in Echtzeit mit hochgenauen Positionsinformationen für die Ortung oder Navigation zu versorgen, ohne die kompakte Baugröße des Geräts verändern zu müssen. Er ist nicht nur außergewöhnlich empfindlich, sondern erlaubt auch eine extrem schnelle Signalerfassung nach dem Einschalten (Time to First Fix), und das auf kleinstem Bauraum. Das kompakte Chipmodul ist nur 7 x 10 Millimeter groß und enthält neben dem RF-Teil und einem Flash-Memory mit 4 MB Speicherkapazität einen vollständigen digitalen A-GPS-Baseband-Prozessor.

SiRFstarIII kann mehr als 20 Satelliten aufspüren und verfolgen. Es werden Startzeiten (TTFF) von lediglich 1 Sekunde im Freien mit GSM-Unterstützung erreicht. Schwache Signale bis -159 dBm werden verarbeitet, womit eine Echtzeitnavigation ermöglicht wird - selbst in Umgebungen, in denen andere Produkte versagen, insbesondere in tiefen Häuserschluchten und dicht belaubten Wäldern.

Weitere Informationen unter:

http://www.sirf.de





News Archiv 2014  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2013  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2012  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2011  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2010  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2009  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2008  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2007  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2006  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2005  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2004  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2003  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2002  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez

Unsere Partner

Offizielle Online-Organschaften

Medienpartner

Eventpartner

Mitgliedschaften

[GEOletter.de] [GEObörse.de] [GEOjobs.de] [Home] [GEOnews] [GEOevents] [Suchen] [Impressum]