RS CONSULT
Firmen    Verbände    Institute    Behörden
Home    GEObörse    GEOnews    GEOjobs    GEOevents    Suchen    Eintragen    Hilfe    Impressum    RSS Feed
GEOeventticker
11. Sächsisches GIS-Forum
28. und 29. Januar 2014, Dresden
weitere Infos...


GIS & GDI in der Wasserwirtschaft
4. bis 5. Februar  2014, Fulda
weitere Infos...


"Winterschule 2014" Kompaktkurs zum Aufbau einer GDI mit OpenSource-Technologie
17.-21.02.2014 2014, Freising bei München
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - GIS-Tag Blaubeuren
18. März 2014, Blaubeuren
weitere Infos...


IP SYSCON 2014
18. bis 19.März 2014, Hannover
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - FM-Tag Blaubeuren
19. März 2014, Blaubeuren
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - GIS-Tag Leipzig
25. März 2014, Leipzig
weitere Infos...


62. Deutscher Kartographentag der DGfK e.V. die 34. Wissenschaftlich – Technische - Jahrestagung der DGPF e.V. und die Geoinformatik 2014 der GfGI e.V. und des GIN e.V.
26. bis 28. März 2014, Hamburg
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - FM-Tag Leipzig
26. März 2014, Leipzig
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - GIS-Tag Essen
1. April 2014, Essen
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - FM-Tag Essen
2. April 2014, Essen
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - GIS-Tag Berlin
8. April 2014, Berlin
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - FM-Tag Berlin
9. April 2014, Berlin
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - GIS-Tag Hannover
2. Mai 2014, Hannover
weitere Infos...


Geospatial Worldforum
5. bis 9. Mai 2014, Genf
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - GIS-Tag Hamburg
6. Mai 2014, Hamburg
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - FM-Tag Hamburg
7. Mai 2014, Hamburg
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - GIS-Tag Rostock
13. Mai 2014, Rostock
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - FM-Tag Rostock
14. Mai 2014, Rostock
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - FM-Tag Hannover
21. Mai 2014, Hannover
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - GIS-Tag Mainz/Jugenheim
2. Juni 2014, Mainz/Jugenheim
weitere Infos...


GeoSummit 2014
4. bis 6. Juni 2014, Bern
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - FM-Tag Mainz
4.Juni 2014, Mainz/Jugenheim
weitere Infos...


10. GIS-Ausbildungstagung
12. bis 13. Juni 2014, Potsdam
weitere Infos...


XXV FIG International Kongress 2014
16. bis 21. Juni 2014, Kuala Lumpur
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - GIS-Tag Kassel
24. Juni 2014, Kassel
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - FM-Tag Kassel
25. JUNI 2014, Kassel
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - FM-Tag München
1. juli 2014, München
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - GIS-Tag Nürnberg
8. Juli 2014, Nürnberg
weitere Infos...


INTERGEO 2014
7. bis 9. Oktober 2014, Berlin
weitere Infos...


INTERGEO 2015
September/Oktober 2015, Stuttgart
weitere Infos...


Suche GEObranchen
Suche Google
GEOprodukte
GEOliteratur
GEOnormen
GEOglossar
GEOdownloads
GEOlinks
Verlagsverzeichnis
Mediainformationen
Hier gehts zum Download:
Online-Einkaufsführer 07/08
(PDF etwa 4,7 MB)
GEOnews

14.06.2006
Rettungs- und Feuerwehrleitstelle in Vorarlberg beschreitet innovative Wege im Katastrophenmanagemen


PDF   Drucken   E-Mail

Die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle (RFL) des Österreichischen Bundeslandes Vorarlberg beschreitet durch Kopplung mit einem Geographischen Informationssystem (GIS) innovative Wege im Katastrophenmanagement.
Im Jahr 2005 wurde der Grundstein für ein neues, hochintegrierendes System mit dem Projektnamen „KatGIS Vorarlberg“ auf Basis von moderner Intergraph-Webtechnologie gelegt. Ziel ist es, den Nutzern alle lagerelevanten Daten in einem System über eine intuitive Oberfläche zur Verfügung zu stellen. Hierbei fließen neben den amtlichen Geodaten (Topographische Karten, Infrastruktur, Kataster, Adressen) auch Fachdaten des alpin geprägten Landes – wie Lawinenstriche, Sperrungen usw. – sowie Wetterdaten mit ein. Im Sinne eines Stabs- und Lagesystems können über die Oberfläche taktische Zeichen in der Karte platziert werden, die sodann allen angeschlossenen Arbeitsplätzen zur gemeinsamen Nutzung bereitstehen.
Eine Journalisierungskomponente ermöglicht das Protokollieren aller Aktionen. Rückgrat des KatGIS bildet die GeoMedia-Plattform, Intergraphs GIS-Software.
Mit dem WebGIS GeoMedia WebMap wird das verteilte Visualisieren und Analysieren von Geodaten in hoher Qualität und Geschwindigkeit möglich. In der nächsten Projektstufe erfahren auch lokale Gemeindeverwaltungen, Feuerwehren und andere betroffene Stellen Anbindung an das System. Diese Organisationen können dann webbasiert die eigenen Daten, wie zum Beispiel Hydranten und Brunnen, oder für den im Katastrophenfall wichtige lokale dynamische Informationen, wie Schutzzonen und Überwachungszonen, einpflegen und auf dem aktuellen Stand halten. Das Problem der verteilten Daten, die im Einsatzfall erst mühsam zusammengeführt werden müssen, ist dadurch gelöst!

Diese dezentrale Datenerhebung wird durch das umfassende Rechtemanagement der Web-Applikation möglich, die nur den Zugriff auf Daten im Zuständigkeitsgebiet gestattet.
KatGIS der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle des Bundeslandes Vorarlberg liefert aber nicht nur sehr anschauliche Karten – der Anwender kann hiermit auch intelligente Analysen durchführen: Welche Adressen liegen innerhalb des Hochwassergebietes? Welche Bewohner sind zu informieren? Wo sind Evakuierungen durchzuführen?

Wichtig ist dem verantwortlichen Projektleiter Bernhard Kiener vor allem die enge und performante Integration in die Einsatzleitstelle. „Die Einsatzinformationen werden in das KatGIS übernommen, so dass dort alle Daten für eine Großlage zusammenfließen.“ Umgekehrt kann aus dem Intergraph Einsatzleitsystem I/CAD über eine moderne Web-Services-Schnittstelle auf top-aktuelle Daten des KatGIS zugegriffen und mit der Karte im Einsatzleitsystem überlagert werden.

„Dieses Projekt offenbart, dass es nicht nur wichtig ist, gute IT-Werkzeuge wie ein Einsatzleitsystem, Katastrophenmanagementsystem und Lagesystem zur Verfügung zu stellen“, ergänzt Martin Fritsch, KatGIS-Beauftragter der Landeswarnzentrale und Rettungs-Feuerwehrleitstelle Vorarlberg, „sondern erst die Interaktion zwischen diesen Systemen unterstützt die Prozesse im Einsatzfall bestmöglich und bildet sie komplett ab.“
Intergraph ist in der besonderen Lage, die einzelnen Module hierzu aus dem eigenen Hause liefern zu können und verfügt seit nunmehr 15 Jahren über großes Know-how in der Unterstützung von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben.
Allein im deutschsprachigen Raum zählen über 50 BOS (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) zu den zufriedenen Kunden von Intergraph im Segment Public Safety.

Weitere Informationen unter:

http://www.intergraph.de





News Archiv 2014  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2013  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2012  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2011  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2010  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2009  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2008  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2007  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2006  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2005  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2004  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2003  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2002  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez

Unsere Partner

Offizielle Online-Organschaften

Medienpartner

Eventpartner

Mitgliedschaften
[GEOletter.de] [GEObörse.de] [GEOjobs.de] [Home] [GEOnews] [GEOevents] [Suchen] [Impressum]