CaigosBanner2
Firmen    Verbände    Institute    Behörden
Home    GEObörse    GEOnews    GEOjobs    GEOevents    Suchen    Eintragen    Hilfe    Impressum    RSS Feed
GEOeventticker
11. Sächsisches GIS-Forum
28. und 29. Januar 2014, Dresden
weitere Infos...


GIS & GDI in der Wasserwirtschaft
4. bis 5. Februar  2014, Fulda
weitere Infos...


"Winterschule 2014" Kompaktkurs zum Aufbau einer GDI mit OpenSource-Technologie
17.-21.02.2014 2014, Freising bei München
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - GIS-Tag Blaubeuren
18. März 2014, Blaubeuren
weitere Infos...


IP SYSCON 2014
18. bis 19.März 2014, Hannover
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - FM-Tag Blaubeuren
19. März 2014, Blaubeuren
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - GIS-Tag Leipzig
25. März 2014, Leipzig
weitere Infos...


62. Deutscher Kartographentag der DGfK e.V. die 34. Wissenschaftlich – Technische - Jahrestagung der DGPF e.V. und die Geoinformatik 2014 der GfGI e.V. und des GIN e.V.
26. bis 28. März 2014, Hamburg
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - FM-Tag Leipzig
26. März 2014, Leipzig
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - GIS-Tag Essen
1. April 2014, Essen
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - FM-Tag Essen
2. April 2014, Essen
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - GIS-Tag Berlin
8. April 2014, Berlin
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - FM-Tag Berlin
9. April 2014, Berlin
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - GIS-Tag Hannover
2. Mai 2014, Hannover
weitere Infos...


Geospatial Worldforum
5. bis 9. Mai 2014, Genf
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - GIS-Tag Hamburg
6. Mai 2014, Hamburg
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - FM-Tag Hamburg
7. Mai 2014, Hamburg
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - GIS-Tag Rostock
13. Mai 2014, Rostock
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - FM-Tag Rostock
14. Mai 2014, Rostock
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - FM-Tag Hannover
21. Mai 2014, Hannover
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - GIS-Tag Mainz/Jugenheim
2. Juni 2014, Mainz/Jugenheim
weitere Infos...


GeoSummit 2014
4. bis 6. Juni 2014, Bern
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - FM-Tag Mainz
4.Juni 2014, Mainz/Jugenheim
weitere Infos...


10. GIS-Ausbildungstagung
12. bis 13. Juni 2014, Potsdam
weitere Infos...


XXV FIG International Kongress 2014
16. bis 21. Juni 2014, Kuala Lumpur
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - GIS-Tag Kassel
24. Juni 2014, Kassel
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - FM-Tag Kassel
25. JUNI 2014, Kassel
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - FM-Tag München
1. juli 2014, München
weitere Infos...


Infotage GIS und FM 2014 - GIS-Tag Nürnberg
8. Juli 2014, Nürnberg
weitere Infos...


INTERGEO 2014
7. bis 9. Oktober 2014, Berlin
weitere Infos...


INTERGEO 2015
September/Oktober 2015, Stuttgart
weitere Infos...


Suche GEObranchen
Suche Google
GEOprodukte
GEOliteratur
GEOnormen
GEOglossar
GEOdownloads
GEOlinks
Verlagsverzeichnis
Mediainformationen
Hier gehts zum Download:
Online-Einkaufsführer 07/08
(PDF etwa 4,7 MB)
GEOnews

02.06.2006
Störungsmanagement von Intergraph


PDF   Drucken   E-Mail

Die Intergraph (Deutschland) GmbH erhielt von der E.ON Bayern AG den Auftrag, Software zur Optimierung des Störungsdienstes für etwa 200 Mobile Digital Assistents (MDAs) zu liefern. Die MDAs gehören künftig zur Ausrüstung aller Gasservicetechniker der E.ON Bayern AG und sind Bestandteil des Störungsmanagements. Ermutigt durch die positiven Erfahrungen des Intergraph-Referenzkunden E.ON Thüringer Energie AG, hat E.ON Bayern das Störungsmanagement zunächst getestet. Dazu stattete Intergraph die Zentrale mit den Kernkomponenten des Systems, der Erfassung und GIS-Anbindung aus. An dem Probebetrieb waren drei Kundencenter mit jeweils sechs mobilen Endgeräten beteiligt. Nach erfolgreicher Probephase entschloss man sich zur Ausweitung des Systems auf alle Gasservicetechniker.
 
Die E.ON Bayern AG mit Sitz in Regensburg ist einer der größten regionalen Energiedienstleister Deutschlands und beliefert Kunden in einem Gebiet von etwa 54.000 Quadratkilometern mit Strom, Erdgas und Wärme.

Störungen im Erdgasnetz müssen schnell und kompetent behoben werden. Dabei ist es hilfreich, wenn der Außendienst vor der Fahrt zum Einsatzort wichtige Fakten kennt und den Schaden einschätzen kann. Ebenso wichtig ist es, den Techniker zu informieren, der dem Einsatzort am nächsten ist. Denn nur so kann schnell auf Störungsmeldungen reagiert werden. „Bei beidem hilft uns das Störungsmanagement“, berichtet Peter Obermaier, der das Projekt als Mitarbeiter des bayerischen Versorgers von Anfang an begleitet. „In der Zentrale werden Störungsmeldungen aufgenommen. Dabei erfassen die Kollegen außer der Adresse auch die Art der Störung und eine Beschreibung“, ergänzt Obermaier. Im nächsten Schritt wird ermittelt, welcher Techniker dem Einsatzort am nächsten ist. Dazu sendet jedes Einsatzfahrzeug regelmäßig ein GPS-Signal, das im Störungsfall in der Zentrale ausgelesen wird. Dieser Techniker bekommt per Funk (GPRS) einen Auftrag auf seinen MDA. Auf dem mobilen Gerät ist außer der Kommunikationssoftware für das Störungsmanagement auch ein Navigationssystem installiert, das den Techniker zum Einsatzort leitet. Nach erfolgter Arbeit kann der Außendienstler den Auftrag mit seinem MDA als erledigt melden, Informationen über die Störungsursache und -behebung erfassen oder in der Zentrale weitere Maßnahmen, wie zum Beispiel eine Reparatur einleiten.


„Durch das Störungsmanagement werden unsere mobilen Techniker unabhängiger und schneller“, freut sich Obermaier. „Diese Ausrüstung hilft uns, die Vorgaben der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e.V. zu erfüllen.“ Diese fordern, dass zwischen Störungsmeldung und Eintreffen des Technikers in bebauten Gebieten maximal 30 Minuten verstreichen dürfen. Zu den Vorteilen des Systems gehört außerdem, dass alle Störungen in einer zentralen Datenbank hinterlegt und ausgewertet werden und so jederzeit der Nachweis erbracht werden kann, innerhalb welcher Zeit der Servicetechniker an der Störungsstelle eingetroffen ist. „Wir können also alle notwendigen Statistiken anfertigen und Vorkommnisse nach Art, Ort und anderen Kriterien auswerten“, fasst Peter Obermaier zusammen.
 
Weitere Informationen unter:

http://www.intergraph.de





News Archiv 2014  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2013  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2012  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2011  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2010  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2009  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2008  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2007  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2006  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2005  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2004  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2003  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2002  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez

Unsere Partner

Offizielle Online-Organschaften

Medienpartner

Eventpartner

Mitgliedschaften
[GEOletter.de] [GEObörse.de] [GEOjobs.de] [Home] [GEOnews] [GEOevents] [Suchen] [Impressum]