CaigosBanner2
Firmen    Verbände    Institute    Behörden
Home    GEObörse    GEOnews    GEOjobs    GEOevents    Suchen    Eintragen    Hilfe    Impressum    RSS Feed
GEOeventticker
INTERGEO 2014
7. bis 9. Oktober 2014, Berlin
weitere Infos...


INTERGEO 2015
September/Oktober 2015, Stuttgart
weitere Infos...


Suche GEObranchen
Suche Google
GEOprodukte
GEOliteratur
GEOnormen
GEOglossar
GEOdownloads
GEOlinks
Mediainformationen
GEOnews

22.05.2006
Windows-Software „Map Cruncher“ kombiniert MSN Virtual Earth mit fremden Kartendaten


PDF   Drucken   E-Mail

Das Forschungslabor von Microsoft hat eine kostenlose Software veröffentlicht, mit der sich Informationen aus MSN Virtual Earth alias Windows Live Local mit anderen Kartendaten kombinieren lassen. Das Microsoft-Pendant zu Google Maps liefert bislang entweder Landkartendaten oder Luftbildaufnahmen. Eine Kombination beider Ansichten hat MSN Virtual Earth bisher nicht geboten.

Mit Hilfe der Windows-Software MapCruncher kann Microsofts Landkartendienst Windows Live Local mit nahezu beliebigen Kartendaten verknüpft werden. Die Macher von MapCruncher sehen die Möglichkeiten, zoombare Satellitenbilder, Fahrradkarten oder Bus-Routen mit Windows Live Local zu verbinden. Diese Ergebnisse lassen sich etwa von Entwicklern in eigenen Web-Projekten nutzen.

Die MapCruncher-Entwickler versprechen, dass es gerade einmal 10 Minuten dauern soll, eine eigene Kartenansicht damit zu entwerfen, nachdem man sich mit der Software vertraut gemacht hat. MapCruncher versteht Kartendaten in den Formate PDF, WMF, EMF, TIFF, BMP, JPG, PNG oder GIF und bezieht die Informationen von Windows Live Local per Internet.
Ein ausführliches englischsprachiges Tutorial beschreibt die Arbeitsweise von MapCruncher und erläutert, wie man Kartendaten mit den Informationen aus  MSN Virtual Earth verknüpft.

MapCruncher steht ab sofort in der erstmals öffentlich verfügbaren Version 2.0 kostenlos zum Download bereit. Die Software verlangt Windows XP oder Windows Server 2003 samt .Net-Framework in der Version 2.0. Außerdem wird der Internet Explorer 6.x und höher oder Firefox ab der Version 1.5 benötigt. Der Browser Safari muss noch auf Unterstützung warten, woran aber bereits gearbeitet werden soll.

Weitere Informationen zum Download unter:

http://research.microsoft.com/mapcruncher





News Archiv 2014  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2013  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2012  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2011  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2010  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2009  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2008  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2007  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2006  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2005  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2004  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2003  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
News Archiv 2002  :    Jan  Feb  März  Apr  Mai  Juni  Juli  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez

Unsere Partner

Offizielle Online-Organschaften

Medienpartner

Eventpartner

Mitgliedschaften

[GEOletter.de] [GEObörse.de] [GEOjobs.de] [Home] [GEOnews] [GEOevents] [Suchen] [Impressum]